#pragma defineonoption und #pragma undefineonoption

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Pragma-Direktiven (Übersicht) - Index

Syntax (siehe Pseudogrammatik)

#pragma defineonoption MACNAME OPT [OPT ...]
#pragma undefineonoption MACNAME OPT [OPT ...]

MACNAME gibt den Namen an, der definiert bzw. dessen Definition aufgehoben werden soll. OPT sind Befehlszeilenoptionen.

Beschreibung

Das Pragma #pragma defineonoption definiert einen Makronamen, wenn bestimmte Optionen gesetzt sind. Der Makroname wird definiert, wenn alle Optionen entweder in der Befehlszeile oder durch ein Pragma aktiviert sind.

Das Pragma #pragma undefineonoption hebt die Definition eines Makronamens auf, wenn bestimmte Optionen gesetzt sind.

Das folgende Pragma

#pragma defineonoption DEBUG -v

bedeutet beispielsweise, dass das Makro DEBUG definiert wird, wenn die Option -v gesetzt ist.

Im Gegensatz dazu bedeutet dieses Pragma

#pragma undefineonoption DEBUG -v

dass die Definition des Makros DEBUG aufgehoben wird, wenn die Option -v gesetzt ist.