case (C++)

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Schlüsselwörter alphabetisch - Index


Kategorie

Anweisungen

Syntax

switch ( <switch variable> ){casebreakdefault
case <konstantenausdruck> : <anweisung>; [break;]
    .
    .
    .
default: <anweisung>;
}

Beschreibung

Die Anweisung case bestimmt zusammen mit switch, welche Anweisungen ausgeführt werden.

Die Liste der möglichen Verzweigungspunkte wird durch Konstrukte der folgenden Form gebildet:

case <konstantenausdruck> : <anweisung>;

Dabei muss <konstantenausdruck> vom Typ int und eindeutig innerhalb der switch-Anweisung sein.

Die Werte von <konstantenausdruck> werden auf Übereinstimmung mit <switch_variable> geprüft.

Wenn eine Übereinstimmung gefunden wird, so wird der Programmablauf mit den der betreffenden case-Anweisung folgenden Anweisungen fortgesetzt, bis eine break-Anweisung oder das Ende der switch-Anweisung erreicht wird.

Wenn keine Übereinstimmung gefunden wird, so wird der Ablauf hinter der default-Anweisung fortgesetzt.

Hinweis: Es ist unzulässig, dass case-Konstanten in derselben switch-Anweisung doppelt vorkommen.

Beispiel

Dieses Beispiel veranschaulicht die Verwendung der Schlüsselwörter break, case, default und switch.

 #include <iostream>
 
 using namespace std;
 
 int main(int argc, char* argv[])
 {
   char ch;
 
   cout << "DRÜCKEN SIE a, b, ODER c. JEDE ANDERE AUSWAHL BEENDET DIESES PROGRAMM." << endl;
   for ( /* IMMER */; cin >> ch; )
     switch (ch)
     {
       case 'a' :    /* DIE AUSWAHL VON a HAT EINEN EIGENEN ABLAUF. */
         cout << endl << "Option a wurde gewählt." << endl;
         break;
       case 'b' :    /* b UND c ERHALTEN GLEICHE ERGEBNISSE. */
       case 'c' :
         cout << endl << "Option b oder c wurden gewählt." << endl;
         break;
       default:
         cout << endl << "KEINE GÜLTIGE AUSWAHL!  Tschüß ..." << endl;
         return(-1);
     }
 }

Siehe auch