Verbergen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Gültigkeitsbereich in C++ - Index

Ein Name kann durch eine explizite Deklaration desselben Namens in einem eingeschlossenen Block oder einer Klasse verborgen werden. Auf ein verborgenes Klassenelement kann nach wie vor zugegriffen werden, indem Sie den Modifizierer des Gültigkeitsbereichs mit einem Klassennamen verwenden: X::M.. Auf einen verborgenen, gobalen Dateigültigkeitsbereichsnamen kann mit Hilfe des unären Operators :: referenziert werden. Zum Beispiel: ::g. Ein Klassenname X kann durch den Namen eines Objekts, einer Funktion oder eines Aufzählungstyps innerhalb des Gültigkeitsbereichs von X verborgen werden, unabhängig von der Reihenfolge, in der die Namen deklariert sind. Auf den verborgenen Klassennamen kann durch Voranstellen des geeigneten Schlüsselworts weiterhin zugegriffen werden. class, struct oder union.

Der Deklarationspunkt für einen Namen x liegt unmittelbar hinter seiner vollständigen Deklaration, aber vor dem Initialisierer (falls vorhanden).

Siehe auch