Variablenausdrücke bearbeiten

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu So verwenden Sie den Debugger


Nachdem Sie eine Variable oder ein Element einer Datenstruktur ausgewertet haben, können Sie den Wert ändern. Wird ein Wert mit dem Debugger geändert, tritt diese Änderung nur bei der Programmausführung in Kraft. Änderungen, die Sie im Dialogfeld Auswerten/Ändern vornehmen, haben keine Auswirkungen auf den Quelltext oder das compilierte Programm. Um diese Änderungen dauerhaft zu übernehmen, müssen Sie den Quelltext im Quelltext-Editor entsprechend bearbeiten und das Programm dann neu compilieren.

So ändern Sie den Wert eines Ausdrucks:

  1. Wählen Sie Start > Auswerten/Ändern.
  2. Geben Sie den Ausdruck in das Eingabefeld Ausdruck ein. Soll eine Komponenteneigenschaft geändert werden, geben Sie den Namen der Eigenschaft an; zum Beispiel this.button1.Height oder Self.button1.Height.
  3. Geben Sie einen Wert in das Eingabefeld Neuer Wert ein. Dieser Ausdruck muss ein Ergebnis haben, das bezüglich der Zuweisung mit der Variable kompatibel ist, der Sie ihn zuweisen möchten. Führt die Zuweisung zu einem Compiler- oder Laufzeitfehler, handelt es sich in den meisten Fällen um einen ungültigen Änderungswert.
  4. Wählen Sie Ändern. Der neue Wert wird im Feld Ergebnis angezeigt. Die Änderung einer Variablen kann nicht rückgängig gemacht werden, nachdem Sie auf Ändern geklickt haben. Um einen Wert wiederherzustellen, können Sie jedoch wieder den vorherigen Wert in das Feld Ausdruck eingeben und den Ausdruck erneut entsprechend ändern.

Hinweis: Sie können einzelne Variablen oder Elemente in Arrays und Datenstrukturen ändern. Mit einem einzelnen Ausdruck kann jedoch nicht der gesamte Inhalt eines Arrays oder einer Datenstruktur geändert werden.

Warnung:  Das Ändern von Werten (insbesondere von Zeigerwerten und Array-Indizes) kann unerwünschte Effekte nach sich ziehen, da Sie andere Variablen und Datenstrukturen überschreiben können. Seien Sie vorsichtig beim Ändern von Programmwerten aus dem Debugger heraus.

Siehe auch