Unterstützung der Dateiein- und -ausgabe

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu API-Kategorien - Index

Dieses Thema führt alle Routinen und Variablen für die Dateieingabe/-ausgabe auf.

Member Beschreibung

System.Append

Bereitet eine vorhandene Datei auf das Hinzufügen von Text an deren Ende vor.

System.Assign

Weist einer Dateivariablen den Namen einer externen Datei zu.

System.AssignFile

Weist einer Dateivariablen den Namen einer externen Datei zu.

System.BlockRead

Liest einen oder mehrere Datensätze aus einer geöffneten Datei in eine Variable ein.

System.BlockWrite

Schreibt einen oder mehrere Datensätze aus einer Variable in eine geöffnete Datei.

System.Close

Beendet die Zuordnung zwischen einer Dateivariablen und einer externen Datei.

System.CloseFile

Beendet die Zuordnung zwischen einer Dateivariablen und einer externen Datei.

System.SysUtils.DeleteFile

Löscht eine Datei von der Festplatte.

System.Eof

Prüft, ob das Dateiende erreicht ist.

System.Eoln

Prüft, ob das Zeilenende erreicht ist.

System.Erase

Löscht eine externe Datei.

System.ErrOutput

Legt eine Textdatei (nur Schreiben) fest, die der Fehlerausgabedatei des Prozesses zugeordnet ist.

System.SysUtils.FileAge

Gibt den Zeitstempel des Betriebssystems einer Datei zurück.

System.SysUtils.FileClose

Schließt eine bestimmte Datei.

System.SysUtils.FileCreate

Erstellt eine neue Datei.

System.SysUtils.FileDateToDateTime

Konvertiert einen Zeitstempelwert des Betriebssystems in einen TDateTime-Wert.

System.SysUtils.FileExists

Prüft, ob eine bestimmte Datei vorhanden ist.

System.SysUtils.FileGetAttr

Gibt die Dateiattribute von FileName zurück.

System.SysUtils.FileGetDate

Gibt den Zeitstempel des Betriebssystems für eine bestimmte Datei zurück.

System.SysUtils.FileIsReadOnly

Prüft, ob eine Datei schreibgeschützt ist.

System.FileMode

Gibt den Zugriffsmodus für typisierte und nicht typisierte Dateien an, die mit System.Reset geöffnet werden.

System.SysUtils.FileOpen

Öffnet eine bestimmte Datei im angegebenen Zugriffsmodus.

System.FilePos

Gibt die aktuelle Dateiposition zurück.

System.SysUtils.FileRead

Liest eine bestimmte Anzahl Bytes aus einer Datei.

System.SysUtils.FileSearch

Sucht in einem bestimmten Verzeichnis nach einer Datei.

System.SysUtils.FileSeek

Positioniert die Lese-/Schreibposition neu.

System.SysUtils.FileSetAttr

Setzt die Dateiattribute einer angegebenen Datei.

System.SysUtils.FileSetDate

Setzt den Betriebssystemzeitstempel einer bestimmten Datei.

System.SysUtils.FileSetReadOnly

Setzt die Dateiberechtigungen auf schreibgeschützt.

System.FileSize

Gibt die Anzahl der Datensätze in einer Datei zurück.

System.SysUtils.FileWrite

Schreibt den Inhalt eines Puffers an die aktuelle Position in einer Datei.

System.Flush

Leert den Puffer einer für die Ausgabe geöffneten Textdatei.

System.IOResult

Gibt den Status der letzten, ausgeführten Ein-/Ausgabeoperation zurück.

System.Input

Legt eine schreibgeschützte Textdatei fest, die der Standardeingabedatei des Prozesses zugeordnet ist.

System.Output

Legt eine Textdatei (nur Schreiben) fest, die der Standardausgabedatei des Prozesses zugeordnet ist.

System.Read

Liest Daten aus einer Datei.

System.Readln

Liest eine Textzeile aus einer Datei.

System.Rename

Ändert den Namen einer externen Datei.

System.SysUtils.RenameFile

Ändert den Namen einer Datei.

System.Reset

Öffnet eine vorhandene Datei.

System.Rewrite

Erstellt eine neue Datei und öffnet sie anschließend.

System.Seek

Setzt den Dateizeiger in einer Datei auf die angegebene Komponente.

System.SeekEof

Gibt den Dateiendestatus einer Datei zurück. Dabei werden Leerräume ignoriert.

System.SeekEoln

Gibt den Zeilenendestatus einer Datei zurück. Dabei werden Leerräume ignoriert.

System.SetTextBuf

Weist einer Textdatei einen E/A-Puffer zu.

System.Truncate

Löscht alle Datensätze ab der aktuellen Dateiposition.

System.Write

Schreibt in eine typisierte oder eine Textdatei.

System.WriteLn

Schreibt ein Zeilenendezeichen in eine Textdatei.



Siehe auch