Umgebungsoptionen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Tools-Optionen (Dialogfeld)


Tools > Optionen > Umgebungsoptionen

Legt die IDE-Konfigurationsvorgaben fest.

Element Beschreibung

Editordateien

Speichert alle im Quelltext-Editor befindlichen, geänderten Dateien automatisch, wenn Sie das Projekt ausführen, compilieren, erstellen, oder wenn Sie das Programm beenden.

Projekt-Desktop

Speichert oder aktualisiert automatisch die Projekt-Desktop-Dateien (Dateierweiterung: .dsk), wenn Sie das Projekt schließen oder das Produkt beenden.

Die Datei <meinprojekt>.dsk enthält die aktuellen Einstellungen für:

  • Desktop-Layout
  • Haltepunkte
  • Überwachte Ausdrücke
  • Dateien, die aktuell in der IDE geöffnet sind

Wenn Sie das Projekt später erneut öffnen, wird die .dsk-Datei gelesen, und Ihr Desktop-Layout, Ihre Haltepunkte und Ihre überwachten Ausdrücke werden wiederhergestellt. Außerdem werden alle Dateien, die beim Schließen des Projekts geöffnet waren, wieder geöffnet, auch wenn sie vom Projekt nicht verwendet werden.

Wenn Autospeichern|Projekt-Desktop deaktiviert ist, werden alle vorhandenen Projekt-.dsk-Dateien beim Öffnen des Projekts gelesen, aber sie werden nie aktualisiert. Deshalb werden dieselben Dateien mit dem Projekt geöffnet, bis Sie die .dsk-Datei manuell löschen.

Autom. Andocken beim Ziehen

Ermöglicht, Tool-Fenster durch Ziehen des Umrisses eines Fensters über ein anderes Fenster anzudocken. Wenn diese Option ausgewählt ist, können Sie sie während des Ziehens mit der Taste STRG deaktivieren. Ist diese Option nicht ausgewählt, wird sie mit der Taste STRG aktiviert.

Beim Start als Symbol

Verkleinert die IDE zum Symbol, wenn Sie die Anwendung mit Start > Start ausführen. Wenn Sie die Anwendung schließen, wird die IDE in der ursprünglichen Größe wiederhergestellt. Wenn Sie eine Anwendung ohne den Debugger ausführen, bleibt die IDE minimiert.

Designer zur Laufzeit verbergen

Verbirgt alle Designer-Fenster (z.B. den Objektinspektor und die Ausrichtungspalette), während die Anwendung ausgeführt wird. Die Fenster werden wieder angezeigt, wenn Sie die Anwendung schließen.

Geänderte Projekte immer compilieren

Steuert in einer Projektgruppe, ob beim Starten eines Builds nur das aktuelle aktive Projekt oder alle geänderten Projekte compiliert werden. Vorgabe = False (nur das aktuelle aktive Projekt wird bei einem Build compiliert).

Compiler-Fortschritt anzeigen

Zeigt beim Compilieren des Programms Informationen über den Status der Operation an.

Befehlszeile anzeigen

Zeigt beim Compilieren eines Projekts den für die Compilierung verwendeten Befehl im Fenster Meldungen an. In einer C#-Umgebung wird der für die Compilierung verwendete Befehl und der Inhalt der Antwortdatei angezeigt. Die Antwortdatei listet die Compiler-Optionen und die zu compilierenden Quelldateien auf.

Hintergrund-Compilierung

Aktiviert die Hintergrund-Compilierung, d.h. Sie können Ihre Arbeit in der IDE fortsetzen, während ein Compilierungs-Thread ausgeführt wird. Sie können außerdem die relative Priorität für den Compilierungs-Thread bei der Hintergrund-Compilierung festlegen:

  • Niedrig: Die IDE reagiert schneller, aber die Hintergrund-Compilierung dauert länger.
  • Normal: Dieselbe Priorität, die für jeden Thread vergeben wird. Dies ist die Vorgabe und die empfohlene Priorität.
  • Hoch: Die IDE reagiert langsamer, aber die Hintergrund-Compilierung wird schneller ausgeführt.

Ausführlichkeit

Legt die Ausführlichkeitsebene (Verbosity) der Build-Ausgabe fest. Wählen Sie Keine Meldungen, Minimal, Normal, Detailliert oder Diagnose. Die Build-Ausgabe wird auf der Registerkarte Ausgabe des Fensters Meldungen angezeigt.

Gemeinsame Objektablage

Legt den Verzeichnispfad fest, unter dem das Produkt die gemeinsame Objektablage sucht. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, um Verzeichnisse zu suchen.

Standardprojekt

Legt den Verzeichnispfad fest, unter dem das Produkt die Standardprojektdateien sucht. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, um Verzeichnisse zu suchen.

Übergeordnete Seiten