Offene String-Parameter (Object Pascal)

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Liste der Object Pascal-Compiler-Direktiven - Index

Typ

Option

Syntax

{$P+} oder {$P-} {$OPENSTRINGS ON} oder {$OPENSTRINGS OFF}

Vorgabe

{$P+} {$OPENSTRINGS ON}

Bereich

Lokal


Anmerkungen

Die Direktive $P ist nur für Quelltext von Bedeutung, der im Status {$H-} compiliert wurde. Sie dient der Abwärtskompatibilität mit früheren Versionen von Object Pascal und Object Pascal. $P legt die Bedeutung von Variablenparametern fest, die mit dem Schlüsselwort string im Status {$H-} deklariert wurden. Bei {$P-} werden mit dem Schlüsselwort string deklarierte Parameter als normale var-Parameter interpretiert, bei der Direktive {$P+} dagegen als offene String-Parameter. Der Bezeichner string kann unabhängig von der Einstellung der Direktive $P immer zur Deklaration von offenen String-Parametern verwendet werden.

Hinweis: Die Direktive $P ist veraltet. Der Standard sind nun lange Strings (UnicodeString). In neuen Anwendungen, die Sie entwickeln, sollte keine Notwendigkeit für die Verwendung von {$OPENSTRINGS} bestehen.

Siehe auch