Anzeigen: Object Pascal C++
Anzeigeeinstellungen

Konstanten und ihre interne Darstellung

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Konstanten (Übersicht) - Index

ANSI C "weiß", dass die Größe und der numerische Bereich der grundlegenden Datentypen (und ihrer verschiedenen Varianten) implementierungsspezifisch sind und sich normalerweise von der Architektur des Rechners ableiten. Für Appmethod C++ ist die IBM-PC-Familie (und alle kompatiblen Rechner) der Ausgangspunkt. Somit bestimmt die Architektur der Intel Pentium-Mikroprozessoren die Auswahl der internen Darstellung für die verschiedenen Datentypen.

Die folgende Tabelle enthält die Größen und die sich daraus ergebenden Bereiche für die grundlegenden Datentypen.

32-Bit Datentypen, Größen und Bereiche

Typ

Größe (Bit)

Bereich

Beispielanwendungen

unsigned char

8

0 <= X <= 255

Kleine Zahlen und kompletter PC-Zeichensatz

char

8

-128 <= X <= 127

Sehr kleine Zahlen und ASCII-Zeichen

short int

16

-32,768 <= X <= 32,767

Zähler, kleine Zahlen, Schleifensteuerung

unsigned int

32

0 <= X <= 4,294,967,295

Große Zahlen und Schleifen

int

32

-2,147,483,648 <= X <= 2,147,483,647

Zähler, kleine Zahlen, Schleifensteuerung

unsigned long

32

0 <= X <= 4,294,967,295

Astronomische Distanzen

enum

32

-2,147,483,648 <= X <= 2,147,483,647

Geordnete Wertemengen

long

32

-2,147,483,648 <= X <= 2,147,483,647

Sehr große Zahlen, statistische Grundgesamtheiten

float

32

1.18E-38 < |X| < 3.40E+38

Wissenschaftlich, 7-stellige Genauigkeit

double

64

2.23E-308 < |X| < 1.79E+308

Wissenschaftlich, 15-stellige Genauigkeit

long double

80

3.37E-4932 < |X| < 1.18E+4932

Finanzrechnung, 18-stellige Genauigkeit


Interne Darstellung numerischer Typen verdeutlicht die interne Repräsentation dieser Typen in der Familie der Intel Pentium-Mikroprozessoren.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen