Anzeigen: Object Pascal C++
Anzeigeeinstellungen

for

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Schlüsselwörter alphabetisch - Index


Kategorie

Anweisungen

Syntax

for ( [<initialisierung>] ; [<bedingung>] ; [<inkrement>] )  <anweisung>

Beschreibung

Die Anweisung for dient zum Programmieren einer Schleife.

<bedingung> wird vor dem ersten Einstieg in den Block geprüft.

<anweisung> wird wiederholt so oft ausgeführt, bis der Wert von <bedingung> false ist.

  • Vor dem ersten Durchlauf der Schleife werden die Variablen für die Schleife durch <initialisierung> initialisiert.
  • Nach jedem Durchlauf der Schleife wird die Laufvariable durch <inkrement> erhöht. (Deshalb ist j++ in diesem Fall funktionell gleichwertig mit ++j.

In C++ kann <initialisierung> ein Ausdruck oder eine Deklaration sein.

Der Gültigkeitsbereich der dort deklarierten Bezeichner erstreckt sich nur bis zum Ende der for-Anweisung.

Eine im Ausdruck for-Initialisierung definierte Variable liegt nur dann im Bereich, wenn sie sich innerhalb des for-Blockes befinden. Siehe die Beschreibung der Option -Vd.

Alle drei Ausdrücke sind optional. Wenn <bedingung> weggelassen wird, so wird dafür der Wert true angenommen.


Beispiel

Dieses Beispiel veranschaulicht die Verwendung des Schlüsselworts for.

// Ein Beispiel für den Gültigkeitsbereich der Variablen in for-Ausdrücken.

// Das Beispiel wird compiliert, wenn die Option -Vd aktiviert ist.
#include <iostream>
using std::cout;

int main() 
{
  for (int i = 0; i < 10; i++)
     if (i == 8)
     cout << "\ni = " << i;
  return i;  // Nicht definiertes Symbol ‘i’ in Funktion main().
}
Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen