Erweiterte Informationen zu überwachten Ausdrücken anzeigen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu So verwenden Sie den Debugger


Beim Debuggen einer Anwendung können Sie die Werte von Elementen eines überwachten Objekts anzeigen, wenn es sich um ein komplexes Datenobjekt (wie eine Klasse, einen Record oder ein Array) handelt. Die Werte werden im Fenster Liste überwachter Ausdrücke angezeigt, wenn Sie ein überwachtes Objekt erweitern. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Elemente innerhalb eines Objekts zu erweitern und deren Unterelemente und Werte anzuzeigen. Sie können alle Objektebenen erweitern. Member werden nach Vorfahr gruppiert.

So zeigen Sie erweiterte Informationen im Fenster Liste überwachter Ausdrücke an:

  1. Setzen Sie einen Haltepunkt auf eine gültige Quelltextzeile im Projekt. In der Leiste neben der ausgewählten Zeile wird ein Haltepunktsymbol angezeigt.
  2. Wählen Sie Start > Ausdruck hinzufügen, um einem Objekt in der Anwendung einen Ausdruck hinzuzufügen.Der überwachte Ausdruck wird in der Liste überwachter Ausdrücke angezeigt.
  3. Wählen Sie Start > Ausführen, um das Programm zu starten. Verwenden Sie ggf. die Funktion des Programms, die die Ausführung des Programms bis zum gesetzten Haltepunkt veranlasst. Die IDE wechselt automatisch in das Debug-Layout, und das Programm stoppt am festgelegten Haltepunkt.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben dem Namen des Objekts, das Sie in die Liste der überwachten Ausdrücke eingefügt haben. Die Namen und Werte der Elemente des überwachten Objekts werden im Fenster Liste überwachter Ausdrücke angezeigt.

Siehe auch