Erstellen der Anwendung und Definieren der uses-Klausel

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Tutorial: Programmgesteuerte Verwendung von LiveBinding


Achtung: Die hier beschriebene programmseitige Methode zum Implementieren von Bindungsausdrücken stellt NICHT das Standardverfahren dar. Normalerweise würden Sie beim Entwurf den Objektinspektor verwenden. Wahrscheinlich werden Sie die programmseitige Methode zum Erstellen von Bindungsausdrücken nie benötigen. In diesem Tutorial wird jedoch gezeigt, dass es möglich ist, solche Ausdrücke manuell zu erstellen.


Erstellen Sie zur besseren Veranschaulichung der programmgesteuerten Verwendung von LiveBindings ein neues Projekt durch Auswahl von:


Wenn Sie eine C++-Konsolenanwendung erstellen möchten, wählen Sie im Experten Neue Konsolenanwendung (C++) für den Quelltyp die Option C++, für das Ziel-Framework den Eintrag Keine, deaktivieren die Option Multi-Threads und aktivieren Konsolenanwendung.


Für ein Object Pascal-Projekt müssen Sie die folgenden Units in die Uses-Klausel aufnehmen:

Object Pascal:

Uses
  System.Bindings.Expression,
  System.Bindings.Helper;
Für ein C++-Projekt müssen Sie die folgenden Header einbeziehen:

C++:

#include <System.Bindings.Expression.hpp>
#include <System.Bindings.Helper.hpp>
Sie müssen außerdem den C++-Compiler anweisen, von der LiveBindings-Engine verwendete RTTI-Informationen zu erzeugen. Fügen Sie dazu am Anfang Ihres Projekts die folgende Codezeile ein.
#pragma explicit_rtti methods()

Weitere Informationen über diese Units finden Sie in den entsprechenden API-Referenzthemen:

Weiter

Siehe auch