Anzeigen: Object Pascal C++
Anzeigeeinstellungen

Ereignisbehandlungsroutinen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Der Objektinspektor - Index


Eine Ereignisbehandlungsroutine ist eine Methode, die Code enthält, der als Reaktion auf ein Ereignis ausgeführt wird.

Ereignisbasierte Abfolge der Programmausführung:

  1. Die Anwendung wartet auf ein Ereignis. Zum Beispiel auf das Klicken auf eine Schaltfläche durch den Benutzer.
  2. Das Ereignis löst die Ereignisbehandlungsroutine aus. Die Anwendung ruft beispielsweise die OnClick-Ereignisbehandlungsroutine für die Schaltfläche auf.
    OnClick Event Handler.png
  3. Der Code in der Ereignisbehandlungsroutine wird ausgeführt.
Für Object Pascal:
  //Unit.pas
  
  (...)
 
  type
   TForm1 = class(TForm)
     Button1: TButton;
     procedure Button1Click(Sender: TObject); //Onclick event declaration
   private
     { Private declarations }
   public
     { Public declarations }
   end;
 
  (...)
 
 
  procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
    
  begin
      //Code to be executed
  end;
Für C++:
  // Unit.h
 
  (...)
 
  class TForm1 : public TForm
  {
  __published:	// IDE-managed Components
 	TButton *Button1;
 	void __fastcall Button1Click(TObject *Sender); //Onclick event declaration
  private:	// User declarations
  public:		// User declarations
 	__fastcall TForm1(TComponent* Owner);
  };
 
  (...)
  
  //Unit.cpp
 
  void __fastcall TForm1::Button1Click(TObject *Sender)
  {
     //Code to be executed
  }

Generieren von Ereignisbehandlungsroutinen mit dem Objektinspektor

Verwenden Sie den Objektinspektor, um dem Code Ereignisbehandlungsroutinen für Komponenten hinzuzufügen.

Auf der Seite Ereignisse des Objektinspektors werden alle published Ereignisse für die ausgewählte Komponente im Formular angezeigt.

Doppelklicken Sie auf der Seite Ereignisse auf die Spalte Wert, um einen Prozedur-Header und die entsprechende Struktur im Code zu generieren.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen