Eigenschaften und Ereignisse festlegen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu So erstellen Sie Formulare und Projekte und schreiben den Codebehind

Eigenschaften, Methoden und Ereignisse sind Attribute einer Komponente.

Bezieht sich eine Wertänderung auf den Quelltext (z. B. ein neuer Name für eine Ereignisbehandlungsroutine), nimmt der Objektinspektor die Anpassung im Quelltext automatisch vor. Außerdem werden Änderungen im Quelltext (z. B. Umbenennen einer Ereignisbehandlungsroutine in einer Klassendeklaration) sofort in den Objektinspektor übernommen.

Informationen über die Eigenschaften einer Komponente finden Sie in der API-Dokumentation in der Online-Hilfe.

Ändern von Eigenschaftswerten beim Entwurf

Beim Entwurf werden im Objektinspektor die published Eigenschaften der auf einem Formular ausgewählten Komponenten angezeigt. Wenn die Eigenschaft bearbeitbar ist, können Sie sie im Objektinspektor bearbeiten.

  1. Klicken Sie im Formular auf ein Objekt, um es auszuwählen.
  2. Klicken Sie im Objektinspektor auf das Register Eigenschaften.
  3. Wählen Sie die Eigenschaft aus, die Sie ändern möchten, und geben Sie dann einen Wert in das Textfeld ein, wählen Sie einen Wert aus der Dropdown-Liste aus, oder klicken Sie auf die Ellipsen-Schaltfläche ProjectOptionsEllipsis.jpg neben dem Eingabefeld, und geben Sie den Wert im entsprechenden Eigenschafts-Editor an, je nachdem, welches Vorgehen für die Eigenschaft verfügbar ist. Siehe Eigenschafts-Editoren verwenden.
    Hinweis: Bei Eigenschaften mit booleschen oder Aufzählungstypen können Sie Werte aus einer Dropdown-Liste auswählen oder die Einstellungen durch Doppelklicken in die Spalte Wert umkehren.

Bearbeiten von Eigenschaften

  • Mit der Taste Tab können Sie zwischen der linken Eigenschaft-Spalte und der rechten Wert-Spalte wechseln. In der Spalte Eigenschaft genügt die Eingabe der Anfangszeichen des Namens, um die entsprechende Eigenschaft aufzurufen.
  • Neben einigen Eigenschaftsnamen kann ein Pluszeichen Plus Sign.png stehen. Wenn Sie auf Plus Sign.png klicken oder "+" in die Spalte Name eingeben, wird eine Liste mit Unterwerten für die Eigenschaft angezeigt. Wenn ein Minus Sign.png neben dem Eigenschaftsnamen angezeigt wird, können durch Klicken auf Minus Sign.png oder Eingabe von "-" in der Spalte Name die Unterwerte ausgeblendet werden.

Hinweis: Standardmäßig werden Eigenschaften in der Kategorie Legacy nicht angezeigt. Um die Anzeigefilter zu ändern, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Objektinspektor und wählen Ansicht.

Weitere Informationen finden Sie unter Verwendungstipps.

Festlegen von Eigenschaftswerten zur Laufzeit

Sie können schreibbare Eigenschaften zur Laufzeit festlegen, indem Sie den Quellcode bearbeiten.

Die dynamische Änderung eines Formulartitels ist z. B. mit folgendem Code möglich:

In Object Pascal:
procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  Form1.Caption := 'MyString';
end;

In C++:

void __fastcall TForm1::FormCreate(TObject *Sender)
{
  Form1->Caption = "MyString";
}

Festlegen von Ereignissen

  1. Klicken Sie im Formular auf ein Objekt, um es auszuwählen.
  2. Klicken Sie im Objektinspektor auf das Register Ereignisse.
  3. Gibt es für dieses Objekt bereits eine Ereignisbehandlungsroutine, wählen Sie diese in der Dropdown-Liste aus. Andernfalls doppelklicken Sie auf das Ereignis, um in die Code-Ansicht zu wechseln.
  4. Geben Sie den Code ein, der ausgeführt werden soll, wenn das Ereignis ausgelöst wird.

Weitere Informationen finden Sie unter Die Seite "Ereignisse" und Ereignisbehandlungsroutinen.

Siehe auch