Die Suchreihenfolge für Debug-Symboltabellen festlegen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu So verwenden Sie den Debugger


Symboltabellen werden während des Debug-Prozesses intern verwendet. Appmethod sucht und verwendet standardmäßig alle verfügbaren Symboltabellen. Sie können jedoch die Reihenfolge bestimmen, in der diese Tabellen gesucht werden. Um das Debuggen zu beschleunigen, kann die Suche auf bestimmte Symboltabellen beschränkt werden.

Die Namenserweiterungen für Symboltabellen variieren je nach Personality.

  • Object Pascal verwendet keine externen Symboldateien, da der Compiler die Symboltabellen im Speicher verwaltet. Wenn Sie jedoch eine externe Anwendung debuggen, müssen Sie eine Die Suchreihenfolge für Debug-Symboltabellen festlegen (*.rsm) erzeugen.
  • C++ verwendet TDS-Debug-Dateien. Wenn die ausführbare Datei des Projekts Debug-Informationen enthält, werden die externen Symboltabellen nicht verwendet.

So legen Sie die Reihenfolge fest, in der Symboltabellen gesucht werden sollen:

Schritt Beschreibung Dialogfeld

1

Geben Sie den projektspezifischen Suchpfad an.

Projekt > Optionen > Debugger > Symboltabellen

2

Geben Sie den globalen Pfad für alle Projekte an.

Tools > Optionen > Debugger-Optionen > Embarcadero-Debugger

3

Legen Sie den sprachspezifischen Pfad für das Projekt fest.

4

Geben Sie den sprachspezifischen globalen Pfad an.

  • Object Pascal: Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > Object Pascal-Optionen > Bibliothek
  • C++: Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > C++-Optionen > Pfade und Verzeichnisse

So geben Sie den projektspezifischen Suchpfad an:

  1. Wählen Sie Projekt > Optionen > Debugger > Symboltabellen.
  2. Geben Sie in das Feld Suchpfad für Debug-Symbole entweder den Pfad zu der Symboltabelle ein oder klicken Sie auf Ellipse und navigieren Sie zu der gewünschten Tabelle.
  3. Wenn Sie die Suche auf bestimmte Symboltabellen beschränken möchten, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort. Soll der Debugger alle Pfade durchsuchen, klicken Sie auf OK. Die Festlegung des allgemeinen Projektsuchpfads ist damit abgeschlossen.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für das Laden aller Symbole.
  5. Klicken Sie auf Neu. Das Dialogfeld Suchpfad für Symboltabelle hinzufügen wird angezeigt.
  6. Geben Sie den Namen des Moduls, das Sie debuggen möchten, sowie einen oder mehrere Pfade ein, in denen die Symboltabelle für dieses Modul enthalten ist. Wenn Sie mehrere Pfade angeben, benutzen Sie ein Semikolon zur Trennung der Angaben.
  7. Klicken Sie auf OK. Das Dialogfeld Suchpfad für Symboltabelle hinzufügen wird geschlossen, und das Modul und der Pfad werden in der Tabelle angezeigt.

    Hinweis: Sie können anhand dieser Liste Module und Pfade angeben, die der Debugger bei der Suche ignorieren soll. Dazu verwenden Sie einen leeren Pfad und aktivieren das Kontrollkästchen für das Laden von Symbolen für nicht spezifizierte Module.

  8. Klicken Sie auf der Seite Symboltabellen auf OK.

So geben Sie den globalen Pfad für alle Projekte an (nur Object Pascal und C++):

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Debugger-Optionen > Embarcadero-Debugger.
  2. Geben Sie in das Feld Suchpfad für Debug-Symbole den Pfad zu der Symboltabelle ein, die der Debugger verwenden soll, oder navigieren Sie zu der gewünschten Tabelle.
  3. Klicken Sie auf OK.

So geben Sie den sprachspezifischen Pfad für das Projekt an:

Object Pascal:

  1. Wählen Sie Projekt > Optionen > Object Pascal-Compiler. Diese Seite enthält vier Felder, in denen ein Pfad für Symboltabellen angegeben werden kann. Die Pfade werden beim Debuggen in der folgenden Reihenfolge durchsucht:
    1. Suchpfad
    2. Package-Ausgabeverzeichnis
    3. DCP-Ausgabeverzeichnis
    4. Ausgabeverzeichnis
  2. Geben Sie in jedes dieser Felder den Pfad zu der Symboltabelle ein, die der Debugger verwenden soll, oder navigieren Sie zu der gewünschten Tabelle.
  3. Klicken Sie auf OK.

C++:

  1. Wählen Sie Projekt > Optionen > C++ (Gemeinsame Optionen). Diese Seite enthält drei Felder, in denen ein Pfad für Symboltabellen angegeben werden kann. Die Pfade werden beim Debuggen in der folgenden Reihenfolge durchsucht:
    1. Include-Pfad
    2. Bibliothekspfad
    3. BPI/LIB-Ausgabe
  2. Geben Sie in jedes dieser Felder den Pfad zu der Symboltabelle ein, die der Debugger verwenden soll, oder navigieren Sie zu der gewünschten Tabelle.
  3. Klicken Sie auf OK.

So legen Sie sprachspezifische globale Pfade fest:

Object Pascal:

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > Object Pascal-Optionen > Bibliothek. Diese Seite enthält drei Felder, in denen ein Pfad für Symboltabellen angegeben werden kann. Die Pfade werden beim Debuggen in der folgenden Reihenfolge durchsucht:
    1. Suchpfad
    2. DCP-Ausgabeverzeichnis (in C++ nicht verwendet)
    3. Package-Ausgabeverzeichnis
  2. Geben Sie in jedes dieser Felder den Pfad zu der Symboltabelle ein, die der Debugger verwenden soll, oder navigieren Sie zu der gewünschten Tabelle.
  3. Klicken Sie auf OK.

C++:

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > C++-Optionen > Pfade und Verzeichnisse. Diese Seite enthält vier Felder, in denen ein Pfad für Symboltabellen angegeben werden kann. Die Pfade werden beim Debuggen in der folgenden Reihenfolge durchsucht:
    1. Suchpfad
    2. Include-Pfad
    3. Package-Ausgabeverzeichnis
    4. BPI/LIB-Ausgabeverzeichnis
  2. Geben Sie in jedes dieser Felder den Pfad zu der Symboltabelle ein, die der Debugger verwenden soll, oder navigieren Sie zu der gewünschten Tabelle.
  3. Klicken Sie auf OK.

Siehe auch