Code-Folding verwenden

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu So bearbeiten Sie Code im Quelltext-Editor

Mit Hilfe des Code-Folding können Sie bestimmte Bereiche des Quelltexts ausblenden (verbergen) und einblenden (anzeigen), Der Quelltext lässt sich so einfacher durchsuchen und lesen. Appmethod generiert Quelltext, der bereits Code-Folding-Abschnitte enthält. Sie können aber eigene Abschnitte nach Bedarf hinzufügen. Das Code-Folding ist standardmäßig aktiviert.

Die folgenden Codeblöcke können ausgeblendet/eingeblendet werden:

  • Typdefinitionen
  • Funktionsdefinitionen
  • Namespaces (C++) und Units (Object Pascal)
  • Abschnittsdirektiven (region) des Präprozessors (siehe die Informationen über Abschnitte weiter unten)
  • Kommentare in der XML-Dokumentation für Object Pascal-Code (Kommentare mit drei Schrägstrichen: ///)

So aktivieren und deaktivieren Sie das Code-Folding:

  • Für die aktuelle und folgende Sitzungen aktivieren und deaktivieren Sie das Code-Folding mit der Option Code-Folding im Dialogfeld Tools > Optionen >Editor-Optionen.
  • Um das Code-Folding für die aktuelle Arbeitssitzung zu aktivieren oder zu deaktivieren, halten Sie STRG+UMSCH gedrückt und drücken dann K+O.

Bei deaktiviertem Code-Folding werden alle ausgeblendeten Codeblöcke eingeblendet und können erst wieder ausgeblendet werden, wenn das Code-Folding wieder aktiviert wird.

So blenden Sie Quelltext ein und aus:

Codeblöcke können auf die folgenden Arten ein- oder ausgeblendet werden:

  • Klicken Sie links neben dem betreffenden Block auf das Minus- oder Pluszeichen (-/+).
  • Verwenden Sie Tastenkombinationen (siehe unten).
  • Verwenden Sie die Kontextmenüeinträge Ausblenden/Einblenden (siehe unten) des Quelltext-Editors.

So blenden Sie Code aus:

Klicken Sie zum Ausblenden eines bestimmten Codeblocks auf das Minuszeichen (-) links neben dem Codeblock.

Um den nächsten Codeblock auszublenden, können Sie:

  • STRG+UMSCH gedrückt halten und dann K+E drücken, oder
  • Mit der rechten Maustaste in den Quelltext-Editor klicken und Ausblenden > Nächste auswählen.

Mit dem Befehl Ausblenden aus dem Kontextmenü des Quelltext-Editors können Sie bestimmte Kategorien von Codeblöcken ausblenden: z.B. Abschnitte, XML-Dok-Kommentare usw. Weitere Informationen finden Sie unter Kontextmenü des Quelltext-Editors.

So blenden Sie Code ein:

Klicken Sie zum Einblenden eines ausgeblendeten Codeblocks auf das Pluszeichen (-) links neben dem Codeblock.

Um den nächsten Codeblock einzublenden, können Sie:

  • STRG+UMSCH gedrückt halten und dann K+U drücken, oder
  • Mit der rechten Maustaste in den Quelltext-Editor klicken und Einblenden > Nächste auswählen.

Um alle ausgeblendeten Codeblöcke einzublenden, können Sie:

  • STRG+UMSCH gedrückt halten und dann K+A drücken, oder
  • Mit der rechten Maustaste in den Quelltext-Editor klicken und Einblenden > Alle auswählen.

So fügen Sie einen Code-Folding-Bereich hinzu:

Schließen Sie im Quelltext-Editor einen Quelltextblock in die folgenden Präprozessor-Direktiven ein:

(Der Bereich wird mit einem Minuszeichen (-) markiert.)

Object Pascal

Siehe Abschnitte.

 {$REGION 'Optional text that appears when the code block is folded'}
 
 // ...
 
 {$ENDREGION}

C++

Siehe #pragma region und #pragma end_region.

 #pragma region optional text that appears when the code block is folded
 
 // ...
 
 #pragma end_region


Siehe auch