Anzeigen: Object Pascal C++
Anzeigeeinstellungen

C++-Klassen-Explorer (Fenster)

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Menü Ansicht

Ansicht > C++-Klassen-Explorer

Mit dem C++-Klassen-Explorer können Sie:

  • Die Klassenstruktur Ihres Projekts untersuchen
  • Die Deklaration im Quelltext für ein ausgewähltes Element untersuchen
  • Neue Felder, Methoden und Eigenschaften in verwalteten Units Ihres Projekts erstellen

Die drei Bereiche des C++-Klassen-Explorers

Das Fenster des C++-Klassen-Explorers ist in drei Bereiche unterteilt (siehe die Abbildung in Übersicht über den C++-Klassen-Explorer, die den Diagramm-Bereich zeigt):

Bereich Position Beschreibung

Typliste

Linker Bereich des Fensters des C++-Klassen-Explorers

Zeigt eine Hierarchie der Typen, Klassen, Interfaces und Namespaces, die in Ihrem Projekt direkt deklariert sind.

In diesem Hilfethema finden Sie Informationen über die Typlisten-Baumstruktur und das Kontextmenü der Typliste.

Member-Ansicht

Oberer rechter Bereich

Zeigt die Member (Felder, Eigenschaften und Methoden) des Typs oder der Typen an, die aktuell in der Typliste ausgewählt sind.

Die Symbole für Klassen-Member können in der Member-Ansicht die folgenden Zusatzsymbole aufweisen:

  • Lock.png - Private-Klassen-Member haben ein "Schloss"-Symbol (z.B. MemberPrivate.bmp für eine private Methode).
  • Key.png - Protected-Klassen-Member haben ein "Schlüssel"-Symbol (z.B. MemberProtected.bmp für eine protected Methode).

Quelle-/Referenzen-/Diagramm-Fenster

Unterer rechter Bereich

Die drei Registerseiten zeigen die folgenden Informationen an:

  • Die Registerseite Quelle zeigt den Quellcode an. Der Fokus befindet sich auf der Deklaration des zuletzt in der Typliste ausgewählten Eintrags.
  • Die Registerseite Referenzen listet die Verweise auf die in der Typliste ausgewählten Symbole auf.
    • ClExplGoToDecl.bmp - Kennzeichnet die Deklaration des Symbols (normalerweise der erste Eintrag).
    • ClExplGoToDef.png - Kennzeichnet die Definition, normalerweise der zweite Eintrag (wenn der Compiler eine Definition gefunden hat).
    • ClExplReference.bmp - Kennzeichnet Verweise auf das Symbol mit Dateiname und Zeilennummer im Quelltext.
Wenn Sie auf der Registerseite Referenzen auf einen Eintrag doppelklicken, wird das Fenster des Quelltext-Editors mit dem entsprechenden Verweis geöffnet.
  • Die Registerseite Diagramm zeigt grafische Informationen über die in der Typliste ausgewählten Einträge. Wenn Sie beispielsweise in der Typliste einige Klassen ausgewählt haben, zeigt die Registerseite Diagramm die Hierarchie der ausgewählten Symbole an. Siehe die Abbildung des Diagramm-Bereichs in Übersicht über den C++-Klassen-Explorer.

Typlisten-Baumstruktur

Die Typliste zeigt alle Typen, Klassen, Interfaces und Namespaces an, die in Units Ihres Projekts direkt deklariert sind. Standardmäßig werden die Knoten (Units, Klassen, Interfaces, Typen) in der Baumstruktur alphabetisch aufgeführt.

Klicken Sie auf die Knoten in der Baumstruktur, um die Knoten in der Typliste ein- oder auszublenden:

  • NodePlus.bmp kennzeichnet einen ausgeblendeten Knoten. (Durch Klicken wird der Knoten geöffnet.)
  • NodeMinus.bmp kennzeichnet einen eingeblendeten Knoten. (Durch Klicken wird der Knoten geschlossen.)

Wenn kein Symbol vor einem Knoten angezeigt wird, dann ist der Knoten ein Endknoten (d.h. er hat keine Unterknoten, die ein- oder ausgeblendet werden können).

Durch Klicken auf einen Knoten (oder durch das Wechseln von Knoten zu Knoten mit den Pfeiltasten) wird die zugehörige Quelltextdatei in das schreibgeschützte Fenster Quelle geladen, und der Fokus auf die Deklaration des ausgewählten Eintrags gesetzt.

In der Typliste und der Member-Ansicht verwendete Symbole

Die folgenden Symbole werden in der Typliste und der Member-Ansicht verwendet:

Symbol Beschreibung Symbol Beschreibung

Plus-Symbol

Ausgeblendeter Knoten

Minus-Symbol

Eingeblendeter Knoten

Quelltextdatei

Quelltextdatei

Namespace-Symbol

Namespace

Klassen-Symbol

Klasse

Interface-Symbol

Interface1

Methoden- oder Operations-Symbol

Methode oder Operation2

Feld- oder Variablen-Symbol

Feld oder Variable3

Eigenschafts-Symbol

Eigenschaft

Ereignis-Symbol

Ereignis

Typedef-Symbol

Typedef4

Union-Symbol

Union

Aufzählungs-Symbol

Aufzählung4

Aufzählungs-Member-Symbol

Aufzählungs-Member

Struktur-Symbol

Struktur

Gruppen-Symbol

Gruppe (Standardgruppe oder benutzerdefinierte Gruppe)

Zusatzsymbol für private Member

Private-Klassen-Member

Zusatzsymbol für protected Member

Protected-Klassen-Member

Hinweise: 1 Standardmäßig ist ein Interface als eine Klasse/Struktur definiert, die keine Daten und nur rein virtuelle Methoden enthält. Sie können die Definition eines Interface für die Anzeige ändern, indem Sie im Dialogfeld Tools > Optionen > C++-Optionen > Klassen-Explorer Optionen festlegen. (Die Option Interfaces müssen von IUnknown abgeleitet sein bestimmt, ob ActiveX/COM-Typen als Interfaces angezeigt werden, und Sie können die Option Reine abstrakte Klassen als Interfaces anzeigen deaktivieren.) 2 Dasselbe Symbol wird für Methoden, Operationen, Prozeduren und Funktionen verwendet. Sie können Methoden (mit der Schaltfläche ClExplAddMethod.bmp) nur zu verwalteten Units hinzufügen. 3 Sie können Felder (mit der Schaltfläche ClExplAddField.bmp) nur zu verwalteten Units hinzufügen. 4 Die Anzeige von Typedefs und Aufzählungen können Sie mit den Schaltflächen ClExplTypedef.bmp und ClExplEnum.bmp sowie mit dem Dialogfeld Klassen-Explorer Eigenschaften steuern.

Suchfeld der Typliste ClExplSearchWGlyph.bmp

Oberhalb der Typliste befindet sich ein inkrementelles Suchfeld, das mit dem Symbol einer Lupe Lupe gekennzeichnet ist.

Während der Eingabe eines Strings in das Suchfeld, wird die Typliste so angepasst, dass sie nur die Elemente anzeigt, die diesen String enthalten. Dabei werden auch die Namen der enthaltenen Elemente (wie z.B. die Member einer Klasse) als Treffer behandelt, selbst wenn der Klassenname den String nicht enthält. Das Suchfeld verfügt über ein Dropdown-Menü, mit dem Sie einige wichtige Aspekte der Suche steuern können. Klicken Sie auf das Suchen-Symbol (Lupe), um das folgende Menü anzuzeigen:

Element Beschreibung

Alle

Findet alle Elemente, die den Such-String enthalten, selbst wenn der String nur in einem Parameter oder einem Vorfahren vorhanden ist. Vorgabe ist ein.

Nur Name

Findet nur Typen, deren Namen den Such-String enthalten. Vorgabe ist aus.

Groß-/Kleinschreibung nicht beachten

Erfordert, dass Elemente bezüglich der Groß-/Kleinschreibung mit dem Such-String übereinstimmen müssen. Vorgabe ist ein (Groß-/Kleinschreibung beachten).

Symbole in der Symbolleiste

Die folgenden Symbole werden auf den Schaltflächen in der Symbolleiste des Klassen-Explorers angezeigt:

Symbol Beschreibung

Nach Typen sortieren

Sortiert nach Typen, entweder auf- oder absteigend. ClExplSortType.bmp sortiert die verschiedenen Typen in der folgenden Reihenfolge:

  • Klassen
  • Interfaces
  • Strukturen
  • Aufzählungen
  • Typedefs
  • Methoden
  • Variablen

Die Schaltfläche "Absteigend" ClExplSortByTypes.bmp sortiert einzelne Typen in absteigender Reihenfolge. In beiden Fällen zeigt die Typliste die Typen in alphabetischer Reihenfolge (der Standardansicht) an.

Alphabetisch sortieren

Sortiert alphabetisch aufsteigend (A-Z) nach Namen. Die Schaltfläche "Absteigend" ClExplSortAlph.bmp sortiert absteigend (Z-A).

Typen nicht gruppieren

Gruppiert Typen nicht. Typen werden linear als Stammknoten angezeigt, anstatt den übergeordneten Knoten (Namespace-, Datei- oder benutzerdefinierte Dateigruppen-Knoten) zugeordnet zu werden.

Typen nach Vererbungshierarchie gruppieren

Gruppiert Typen nach Vererbungshierarchie. Typen werden unter ihren Basistypknoten angezeigt; oder linear, wenn kein Basistyp vorhanden ist.

Nach Namespace gruppieren

Gruppiert Typen nach ihren Namespaces. Jeder Knoten wird durch ein Namespace-Symbol GroupTypesByNamespace.bmp repräsentiert, und die Typen in dem Namespace werden unter diesem Symbol aufgelistet.

Typen nach Dateien gruppieren

Gruppiert Typen nach ihren Dateien. Zeigt ein Datei-Symbol (ClExplFile.bmp) für jede Datei (.cpp-, .h- oder .hpp-Datei) an und listet die in jeder Datei definierten Elemente auf.

Benutzerdefinierte Dateigruppen

Gruppiert Typen nach benutzerdefinierten Dateigruppen. Verwendet die Standardanzeigegruppen sowie alle benutzerdefinierten Gruppen, die Sie angelegt haben.

Typen aktualisieren

Aktualisiert die Typliste. Analysiert geänderte Quelltextdateien und aktualisiert die Typliste.

Abbrechen-Symbol

Bricht die aktiven Browser-Compilierungen ab.

Informationen entfernen

Entfernt alle Browser-Informationen.

Methode hinzufügen

Fügt dieser Klasse eine neue Methode hin. Öffnet das Dialogfeld Methode hinzufügen (C++). Ist nur für verwaltete Units aktiviert.

Feld hinzufügen

Fügt dieser Klasse ein neues Feld hinzu. Öffnet das Dialogfeld Feld hinzufügen (C++). Ist nur für verwaltete Units aktiviert.

Eigenschaft hinzufügen

Fügt dieser Klasse eine neue Eigenschaft hinzu. Öffnet das Dialogfeld Eigenschaft hinzufügen (C++). Ist nur für verwaltete Units aktiviert.

Typen filtern

Konfiguriert benutzerdefinierte Dateigruppen. Öffnet das Dialogfeld Explorer-Dateigruppen, in dem Sie Folgendes ausführen können:

  • Eigene Dateigruppen in der Typliste erstellen
  • Bestimmte Gruppen aktivieren/deaktivieren
  • Die Anzeigereihenfolge der Gruppen in der Typliste festlegen

Typedefs anzeigen

Zeigt die Typedefs der obersten Ebene in der Typliste an. Vorgabe ist aus.

Aufzählungen anzeigen

Zeigt die Aufzählungen der obersten Ebene in der Typliste an. Vorgabe ist ein (angezeigt).

Funktionen in Typliste anzeigen

Zeigt die Funktionen der obersten Ebene in der Typliste an. Vorgabe ist aus.

Variablen in Typliste anzeigen

Zeigt die Variablen der obersten Ebene (global) in der Typliste an. Vorgabe ist aus.

Geerbte Member anzeigen

Bezieht geerbte Member ein. Standardmäßig bezieht die Member-Ansicht geerbte Klassen-Member ein, indem die Member des Vorfahrtyps unter den Membern des ausgewählten Typs angezeigt werden. Beispielsweise steht nach TForm3 sein Vorfahrtyp, TForm. Wenn diese Schaltfläche nicht gedrückt ist, werden nur lokal definierte Member angezeigt. Vorgabe ist ein.

Zu Deklaration wechseln

Wechselt zur Deklaration des ausgewählten Knotens. Öffnet den Quelltext im Quelltext-Editor und hebt die Deklaration des ausgewählten Eintrags hervor.

Zur Definition wechseln

Wechselt zur Definition dieser Deklaration. Öffnet den Quelltext im Quelltext-Editor und hebt die Definition des ausgewählten Eintrags hervor. Der C++-Compiler behält u.a. folgende Informationen bei: wann Symbole zum ersten Mal definiert wurden und wann sie verwendet wurden. Anhand dieser Informationen wird der Befehl Zur Definition wechseln ausgeführt.

Kontextmenü der Typliste

Durch Klicken mit der rechten Maustaste auf ein Element in der Typliste werden die folgenden Kontextmenübefehle angezeigt.

Hinweis: Die Kontextmenübefehle sind nur für Elemente aktiviert, die in einer verwalteten Unit deklariert sind; d.h., die .CPP- und die .H-Datei müssen Bestandteil des Projekts sein, das Sie mit dem C++-Klassen-Explorer untersuchen. Sie können mit dem C++-Klassen-Explorer z.B. keine Felder, Methoden oder Eigenschaften zu VCL-Elementen hinzufügen.
Name Beschreibung

Zu Deklaration wechseln

Öffnet das Fenster des Quelltext-Editors, und die Deklaration des ausgewählten Elements erhält den Fokus. Ist nur aktiviert, wenn ein Element ausgewählt ist, das in einer verwalteten Unit deklariert ist.

Zur Definition wechseln

Öffnet das Fenster des Quelltext-Editors, und die Definition des ausgewählten Elements erhält den Fokus. Ist nur aktiviert, wenn ein Element ausgewählt ist, das in einer verwalteten Unit definiert ist.

Alle ausblenden

Schließt alle Knoten, Ordner und Gruppen, die in der Typliste geöffnet sind.

Gruppieren

Legt die Gruppierung fest, die im Klassen-Explorer verwendet werden soll. Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

  • Datei (Unit-Datei, .cpp-Datei)
  • Namespace
  • Benutzerdefinierte Gruppen (FireMonkey, RTL, <IhrProjekt> usw.)
  • Nicht gruppieren

Anzeigen

Legt fest, dass bestimmte Elemente in der obersten Ebene der Klassen-Explorer-Ansicht angezeigt oder nicht angezeigt werden. Wählen Sie:

  • Typedefs
  • Aufzählungen

Durch Einbeziehen bzw. Unterdrücken eines oder beider Elemente lassen sich weitere Details des spezifischen Elements in der Ansicht anzeigen.

Hinweis: Trotz Deaktivieren der Anzeige eines dieser Elemente werden Elemente des ausgeschlossenen Typs weiterhin in der Klassenstruktur angezeigt. Und zwar, weil sich dieser Befehl nur auf Elemente der obersten Ebene auswirkt.

Sortieren

Legt die Sortierung fest, die im Klassen-Explorer verwendet werden soll. Sie können alle Elemente alphabetisch oder nach Typ sortieren. Wählen Sie:

  • Alphabetisch
  • Typ

Feld hinzufügen

Öffnet das Dialogfeld Feld hinzufügen, in dem Sie dem ausgewählten Element ein neues Feld hinzufügen können. Ist nur aktiviert, wenn ein Element ausgewählt ist, das in einer verwalteten Unit deklariert ist, und Sie Schreibrechte für den Quelltext besitzen.

Methode hinzufügen

Öffnet das Dialogfeld Methode hinzufügen, in dem Sie dem ausgewählten Element eine neue Methode hinzufügen können. Ist nur aktiviert, wenn ein Element ausgewählt ist, das in einer verwalteten Unit deklariert ist, und Sie Schreibrechte für den Quelltext besitzen.

Eigenschaft hinzufügen

Öffnet das Dialogfeld Eigenschaft hinzufügen, in dem Sie dem ausgewählten Element eine neue Eigenschaft hinzufügen können. Ist nur aktiviert, wenn ein Element ausgewählt ist, das in einer verwalteten Unit deklariert ist, und Sie Schreibrechte für den Quelltext besitzen.

Eigenschaften

Öffnet das Dialogfeld Eigenschaften (identisch mit dem Dialogfeld Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > C++-Optionen > Klassen-Explorer. Sie können drei Arten von Optionen festlegen:

  • Browser-Compiler-Optionen:
    • Vorcompilierte Header aktivieren
    • Compiler-Meldungen im Meldungsfenster anzeigen
  • Benutzerdefinierte Befehlszeilenoptionen für den C++-Compiler
  • Angezeigte Typen-Optionen
    • Nur solche Klassen als Interfaces anzeigen, die nur rein virtuelle Funktionen haben
    • Und nur Klassen anzeigen, die von IUnknown abgeleitet sind
  • Suchoptionen
    • Suche ohne Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung
    • Platzhalter zulassen

Siehe auch

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen