Anzeigen: Object Pascal C++
Anzeigeeinstellungen

C++-Klassen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Klassen - Index

C++ Klassen bieten eine Erweiterung des vordefinierten Typsystems. Jeder Klassentyp repräsentiert eine eindeutige Menge von Objekten und stellt Operationen (Methoden) und Konvertierungen zur Verfügung, um diese Objekte zu erzeugen, zu bearbeiten und zu löschen. Es können abgeleitete Klassen definiert werden, die die Member einer oder mehrerer Basisklassen (oder übergeordneter Klassen) erben.

In C++ werden Strukturen und Varianten als Klassen mit speziellen standardmäßigen Zugriffsmöglichkeiten betrachtet.

Eine vereinfachte Syntax für Klassendeklarationen lautet:

Klassenschlüssel <Typinfo> Klassenname

<: Basisliste> { <Member-Liste> };

Klassenschlüssel kann eines der reservierten Wörter class, struct oder union sein.

Das optionale Typinfo gibt an, dass Laufzeit-Typinformationen über die Klasse angefordert werden. Sie können mit der Compiler-Option –RT compilieren oder das Schlüsselwort __rtti verwenden.

Die optionale Basisliste zählt die Basisklasse(n) auf, von denen Klassenname Objekte und Methoden ableiten (oder erben) soll. Wenn zumindest eine Basisklasse angegeben ist, wird die neue Klasse Klassenname abgeleitete Klasse genannt. Die verwendete Basisliste hat voreingestellte und optionale Zugriff-Spezifizierer, um die Zugriffsrechte der abgeleiteten Klasse auf Member der Basisklassen zu verändern.

Die optionale Member-Liste deklariert die Klassen-Member (Daten und Funktionen) von Klassenname mit standardmäßigen und optionalen überschreibenden Zugriff-Spezifizierern und legt so fest, welche Member auf welche Funktionen zugreifen dürfen.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen