C++-Compiler Vorcompilierte Header

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu C++-Compiler


Projekt > Optionen > C++-Compiler > Vorcompilierte Header

In diesem Dialogfeld legen Sie Optionen für vorcompilierte Header für den C++-Compiler fest.

Bitte lesen Sie auch die Informationen über den Experten für vorcompilierte Header.

Optionen Beschreibung

Ziel, Übernehmen, Speichern

Siehe Optionen für das Ziel.

Gemeinsame Elemente

Siehe Gemeinsame Elemente auf den Projektoptionsseiten.


Optionen für vorcompilierte Header Beschreibung Compiler-Unterstützung
bcc32 bcc32c bcc64 bccosx bcciosarm bcciosarm64 bccaarm

Vorcompilierte Header zwischenspeichern

Der Compiler speichert die erzeugten vorcompilierten Header im Zwischenspeicher. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn mehr als eine Header-Datei vorcompiliert wird. Vorgabe = False

YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

Intelligent zwischengespeicherte, vorcompilierte Header aktivieren

Der Compiler speichert die vorcompilierten Header intelligent im Zwischenspeicher (beansprucht weniger Speicherplatz als die normale Zwischenspeicheroption -Hc). Das Zwischenspeichern von Header-Dateien ist sinnvoll, wenn Sie mehr als eine Header-Datei vorcompilieren. Vorgabe = True

YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

Externe Typdateien

Der Compiler generiert eine oder mehrere Debug-Typdateien, die Debug-Typinformationen für alle Symbole im vorcompilierten Header enthalten. Die Dateien enden mit der Erweiterung .#xx. xx ist für die erste generierte Datei 00, die Zahl für alle weiteren, erforderlichen Typinformationsdateien erhöht sich jeweils um 1. Durch diese Option wird die Größe der .OBJ-Dateien deutlich reduziert, da die Debug-Typinformationen zentralisiert werden und sich nicht mehr in jeder .OBJ-Datei wiederholen. Vorgabe = True

YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

Einbeziehen des Inhalts von

Bezieht den Inhalt der angegebenen Header-Datei oder -Dateien ein. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Werte aus übergeordneter Konfiguration vererben , damit die Dateien des unmittelbaren Vorfahren in die Dateiliste übernommen werden, obwohl diese Liste eigentlich nicht verändert wird. Die Ellipsis-Popup-Schaltfläche ist unter Gemeinsame Elemente auf den Projektoptionsseiten beschrieben.

YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

Für vorcompilierte Header-Datei verwenden

Bezieht den Inhalt der angegebenen einzelnen Header-Datei ein und weist dann den Compiler an, die Vorcompilierung am Ende dieses Headers immer anzuhalten, wenn der Compiler aufgerufen wird. Entspricht dem Hinzufügen der folgenden Direktiven am Beginn jeder .cpp-Datei:

#include "myfile.h"
#pragma hdrstop
YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

VCH-Dateiname

Legt den Namen Ihrer vorcompilierten Header-Datei fest. Der Compiler setzt den Namen des vorcompilierten Header auf den angegebenen Dateinamen. Wenn diese Option gesetzt ist, generiert der Compiler die angegebene vorcompilierte Header-Datei und verwendet diese.

WARNUNG: Wenn Sie ein Projekt aus BDS2006 importieren, wird die Position der VCH-Datei aus Kompatibilitätsgründen zu Windows Vista nicht importiert. Vista schränkt nämlich die Möglichkeit, Dateien an beliebigen Positionen zu platzieren, ein. Die Ellipsis-Popup-Schaltfläche ist unter Gemeinsame Elemente auf den Projektoptionsseiten beschrieben.

YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

VCH-Verwendung

Legt fest, ob eine vorcompilierte Header-Datei verwendet werden soll. Siehe Überblick zu vorcompilierten Headern.

Folgende Einstellungen stehen zur Auswahl:

  • Nicht verwenden Keine vorcompilierten Header verwenden.
  • Erzeugen und verwenden Die IDE erzeugt und verwendet vorcompilierte Header. Dies ist die Vorgabe.
    • Die IDE erstellt für 32-Bit-Windows und 64-Bit-Windows eine vorcompilierte Header-Datei mit dem folgenden Standarddateinamen:
      <Projektname>PCH<n>.h
  • Verwenden, aber nicht erzeugen Compiler verwenden bereits vorhandene vorcompilierte Header-Dateien; neue vorcompilierte Header-Dateien werden nicht erzeugt.
YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

Header-Name(n) ersetzen:

Ersetzt den Header-Namen name1 durch name2. Die Ellipse-Popup-Schaltfläche ist unter Gemeinsame Elemente auf den Projektoptionsseiten beschrieben.

YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

Vorcompilierung anhalten nach

Beendet die Compilierung des vorcompilierten Header nach der Verarbeitung der angegebenen Datei. Mit dieser Option reduzieren Sie den Platz auf dem Datenträger, der für vorcompilierte Header erforderlich ist.

Wenn Sie diese Option verwenden, muss die angegebene Datei von einer Quelltextdatei einbezogen (include) werden, damit der Compiler eine vorcompilierte Header-Datei generieren kann.

Innerhalb der CPP-Dateien können Sie auch

#pragma hdrstop

verwenden, um anzugeben, wann die Erzeugung von vorcompilierten Headern beendet werden soll.

Sie können keinen Namen einer Header-Datei angeben, die von einer anderen Header-Datei einbezogen wird. Dies gilt beispielsweise für einen Header, der von WINDOWS.H einbezogen wird, denn das würde bewirken, dass die vorcompilierte Header-Datei bereits geschlossen würde, bevor die Compilierung von WINDOWS.H abgeschlossen ist. Die Ellipse-Popup-Schaltfläche ist unter Gemeinsame Elemente auf den Projektoptionsseiten beschrieben.

YesC++11Feature.png
YesC++11Feature.png

Siehe auch