Bereitstellen von iOS-Anwendungen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Mobile iOS-Anwendungsentwicklung


Apple verlangt, dass Sie Anwendungen für iOS-Geräte bereitstellen, damit Ihre Anwendungen auf diesen Geräten ausgeführt, Ihre Anwendungen ad hoc weitergegeben oder Ihre Anwendungen an den App Store übermittelt werden können.

Voraussetzungen

Sie können eine Anwendung erst bereitstellen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

Erstellen von App-IDs für Anwendungen

Apple verlangt, dass Sie eine App-ID (EN) für jede Ihrer Anwendungen oder für eine Gruppe von Anwendungen erstellen. Die App-ID ist ein eindeutiger Bezeichner für Ihre Anwendungen. In der Apple-Dokumentation (EN) ist beschrieben, wie Sie eine App-ID für neue Anwendungen erstellen.

Sie müssen den Wert des Feldes CFBundleIdentifier auf der Seite Versionsinformationen Ihres Projekts für iOS-Plattformen aktualisieren, damit sie die App-ID Ihrer Anwendung enthält. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie Projekt > Optionen > Versionsinformationen.
  2. Aktualisieren Sie das Feld CFBundleIdentifier, damit es die Bundle-ID enthält, zum Beispiel:
com.mycompany.$(ModuleName)

Wenn Ihre App In-App-Kauf für iOS unterstützen soll, müssen Sie eine explizite App-ID verwenden, die für eine einzelne Anwendung spezifisch ist, zum Beispiel: com.mycompany.myapp. App-IDs mit Platzhaltern, wie com.mycompany.*, sind nicht zulässig. Das heißt, dass der Name von myapp mit dem Namen der App-ID des itunesconnect (EN)-Eintrags Ihrer Anwendung übereinstimmen muss.

Erstellen und Installieren von Bereitstellungsprofilen

Apple verlangt, dass Sie ein Bereitstellungsprofil für jede App-ID erstellen, mit dem Sie die Anwendungen, die diese App-ID verwenden, bereitstellen können. Für jede App-ID können die folgenden Bereitstellungsprofile erforderlich sein:

  • Ein Bereitstellungsprofil für die Entwicklung, das für die Signierung von Anwendungen für das Debuggen erforderlich ist, damit Sie Ihre Anwendungen auf iOS-Geräten ausführen können (Plattformkonfiguration Entwicklung)
  • Ein Bereitstellungsprofil für die Distribution zum Signieren Ihrer Anwendungen für die Ad-hoc-Weitergabe (Plattformkonfiguration Ad-hoc)
  • Ein Bereitstellungsprofil für die Distribution zum Signieren Ihrer Anwendungen für die Übermittlung an den App Store (Plattformkonfiguration Anwendungs-Store)

In der Apple-Dokumentation (EN) ist beschrieben, wie Sie diese Bereitstellungsprofile erstellen und sie auf iOS-Geräten installieren.

Aus Appmethod XE8 wird das ausgewählte Bereitstellungsprofil automatisch auf dem Zielgerät installiert. Sie müssen nur das Gerät in der Projektverwaltung auswählen und das Projekt bereitstellen.

Konfigurieren von Bereitstellungsprofilen in Appmethod

Öffnen Sie die Anwendung in Appmethod, und wählen Sie Projekt > Optionen > Bereitstellung. Hier müssen Sie die Bereitstellungsdaten für die verschiedenen Plattformkonfigurationen für iOS-Geräte angeben: Entwicklung, Ad-hoc und Anwendungs-Store.

Hinweis: Plattformkonfigurationen für die Zielplattformen iOS-Gerät - 32 Bit und iOS-Gerät - 64 Bit werden nicht geteilt. Beispielsweise wirken sich Ihre Änderungen von iOS-Gerät - 32 Bit - Entwicklung nicht auf iOS-Gerät - 64 Bit - Entwicklung aus; wenn Sie die Entwicklung-iOS-Plattformkonfiguration ändern möchten müssen Sie beides, iOS-Gerät - 32 Bit - Entwicklung und iOS-Gerät - 64 Bit - Entwicklung, ändern.

Wenn Sie die Bereitstellungsdaten für die Plattformkonfiguration Entwicklung konfigurieren, wählen Sie in Ziel die Build-Konfiguration aus, die Sie zum Debuggen der Anwendung verwenden möchten (z. B. Debug).
Beim Konfigurieren der Bereitstellungsdaten für die Plattformkonfigurationen Ad-hoc und Anwendungs-Store wählen Sie in Ziel die Build-Konfiguration aus, die Sie zum Bereitstellen der Anwendung verwenden möchten (z. B. Release).

Hinweis: Sie können Ihre Standard-Bereitstellungsprofile auf der Seite Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > Bereitstellung konfigurieren. Wenn Sie für ein neues Projekt keine Bereitstellungsprofile konfigurieren, verwendet Appmethod die Standard-Bereitstellungsprofile.

Siehe auch