System.Variants

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche


Vorlage:UnitInfo

Klassen

EVariantArrayCreateErrorEVariantArrayCreateError ist die Exception-Klasse für Fehler, die bei der Zuordnung eines Arrays von Varianten auftreten.
EVariantArrayLockedErrorEVariantArrayLockedError ist die Exception-Klasse für Fehler, die ausgelöst werden, weil ein Varianten-Array gesperrt oder fest ist.
EVariantBadIndexErrorEVariantBadIndexError ist die Exception-Klasse für Fehler, die ausgelöst werden, weil der Array-Index einer Variante die Grenzen überschreitet.
EVariantBadVarTypeErrorEVariantBadVarTypeError ist die Exception-Klasse für Variantentypfehler.
EVariantDispatchErrorEVariantDispatchError ist die Exception-Klasse für fehlgeschlagene Weiterleitungen von Methodenaufrufen.
EVariantInvalidArgErrorEVariantInvalidArgError ist die Exception-Klasse für Operationen, die aufgrund von ungültigen Variantendaten fehlschlagen.
EVariantInvalidNullOpErrorEVariantInvalidNullOpError ist die Exception-Klasse für ungültige Operationen mit Null-Varianten.
EVariantInvalidOpErrorEVariantInvalidOpError ist die Exception-Klasse für ungültige Variantenoperationen.
EVariantNotAnArrayErrorEVariantNotAnArrayError ist die Exception-Klasse für fehlerhafte Operationen mit Arrays von Varianten.
EVariantNotImplErrorEVariantNotImplError ist die Exception-Klasse für nicht implementierte Variantenoperationen.
EVariantOutOfMemoryErrorEVariantOutOfMemoryError ist die Exception-Klasse für Variantenoperationen, bei denen nicht der benötigte Speicher zugewiesen werden kann.
EVariantOverflowErrorEVariantOverflowError ist die Exception-Klasse für Überlauffehler in einer Variantenoperation.
EVariantRangeCheckErrorEVariantRangeCheckError ist die Exception-Klasse für Bereichsüberschreitungsfehler in Variantenoperationen.
EVariantTypeCastErrorEVariantTypeCastError ist die Exception-Klasse für Fehler, die bei der Typumwandlung von Varianten entstehen.
EVariantUnexpectedErrorEVariantUnexpectedError ist die Exception-Klasse für unerwartete Variantenfehler.
IVarInstanceReferenceIVarInstanceReference ist das Interface zum Extrahieren der Instanz, die die Daten aus einem benutzerdefinierten Variantentyp repräsentiert.
IVarInvokeableIVarInvokeable ist das Interface für benutzerdefinierte Variantentypen, die dynamische Eigenschaften und Methoden implementieren.
TCustomVariantTypeTCustomVariantType ist die Basisklasse für benutzerdefinierte variante Object Pascal-Typen.
TCustomVariantTypeClassTCustomVariantTypeClass definiert die Metaklasse für TCustomVariantType.
TInvokeableVariantTypeTInvokeableVariantType ist die Basisklasse für Typen, die benutzerdefinierte Variant-Objekte mit Eigenschaften und Methoden implementieren.

Routinen

DynArrayFromVariantErstellt ein dynamisches Array aus einer Variant-Instanz.
DynArrayToVariantErstellt ein Variant-Array aus einem dynamischen Array.
EmptyParamEnthält eine OleVariant, die einen nicht verwendeten optionalen Parameter in einem dualen Interface repräsentiert.
FinalizeDispatchInvokeArgsGibt die <Args>-Parameter frei, die an die im Dispatch-Aufrufdeskriptor <CallDesc> bezeichnete Methode übergeben wurden.
FindCustomVariantTypeRuft das Objekt ab, das einen benutzerdefinierten Variant-Typ implementiert.
FindVarDataGibt einen Zeiger auf die Daten der Variante zurück.
GetDispatchInvokeArgsGibt das TVarDataArray-Parameter-Array zurück, das im Aufrufdeskriptor <CallDesc> in der Methode DispInvoke angegeben wurde.
HandleConversionExceptionBehandelt Exceptions bei der Typumwandlung von Varianten.
NullGibt eine Null-Variante zurück.
UnassignedGibt eine "leere" Variante zurück.
VarArrayAsPSafeArray
VarArrayCreateErstellt ein variantes Array.
VarArrayCreateErrorGibt einen Fehler beim Erstellen eines Arrays an.
VarArrayDimCountGibt die Anzahl der Dimensionen eines varianten Arrays zurück.
VarArrayGetGibt ein Variant-Objekt zurück, das einen einzelnen Wert aus einem mehrdimensionalen Variant-Array repräsentiert.
VarArrayHighBoundGibt die Obergrenze einer Dimension in einem varianten Array zurück.
VarArrayLockSperrt ein variantes Array und gibt einen Zeiger auf die Daten zurück.
VarArrayLowBoundGibt die Untergrenze einer Dimension in einem varianten Array zurück.
VarArrayOfErstellt und füllt ein eindimensionales, variantes Array.
VarArrayPutLegt den Wert einer bestimmten Zelle in einem mehrdimensionalen Variant-Array fest.
VarArrayRefGibt eine Referenz auf das angegebene variante Array zurück.
VarArrayUnlockEntsperrt ein variantes Array.
VarAsErrorKonvertiert ein HRESULT-Ergebnis in eine Fehlervariante.
VarAsTypeKonvertiert eine Variante in den angegebenen Typ.
VarCastErrorLöst eine EVariantTypeCastError-Exception aus.
VarCheckEmptyLöst eine Exception aus, wenn der Wert einer angegebenen Variante Unassigned ist.
VarCompareValueGibt die Beziehung zwischen Varianten zurück.
VarCopyNoIndKopiert ein Variant-Objekt.
VarEnsureRangeGibt ein Variant-Objekt mit einem Wert im angegebenen Bereich zurück.
VarFromDateTimeGibt eine Variante mit dem angegebenen Datum und der angegebenen Uhrzeit zurück.
VarInRangeGibt an, ob sich der Wert eines Variant-Objekts im angegebenen Bereich befindet.
VarInvalidNullOpGibt eine Variantenoperation mit Null an.
VarInvalidOpGibt eine ungültige Variantenoperation an.
VarIsArrayGibt an, ob die angegebene Variante ein Array ist.
VarIsByRefGibt an, ob der Wert der angegebenen Variante ein Referenzwert ist.
VarIsClearGibt an, ob die angegebene Variante einen nicht definierten Wert enthält.
VarIsCustomGibt an, ob die angegebene Variante eine benutzerdefinierte Variante ist.
VarIsEmptyGibt an, ob der angegebenen Variante kein Wert zugewiesen ist.
VarIsEmptyParamGibt an, ob die angegebene Variante einen nicht zugewiesenen, optionalen Parameter repräsentiert.
VarIsErrorGibt an, ob die angegebene Variante eine Fehlervariante ist; konvertiert optional Varianten zurück in HRESULT.
VarIsFloatGibt an, ob die angegebene Variante einen Gleitkommawert repräsentiert.
VarIsNullGibt an, ob die Variante den Wert Null hat.
VarIsNumericGibt an, ob die angegebene Variante einen numerischen Wert repräsentiert.
VarIsOrdinalGibt an, ob die angegebene Variante einen Ordinalwert repräsentiert.
VarIsStrGibt an, ob die angegebene Variante einen String-Wert repräsentiert.
VarIsTypeGibt an, ob die angegebene Variante einen angegebenen Typ repräsentiert.
VarOverflowErrorLöst eine EVariantOverflowError-Exception aus.
VarRangeCheckErrorLöst eine EVariantRangeCheckError-Exception aus.
VarResultCheckLöst eine Varianten-Exception auf der Basis des HRESULT-Wertes aus.
VarSameValueGibt an, ob zwei Varianten denselben Wert haben.
VarSupportsGibt an, ob der Wert des Variant-Objekts ein Interface ist, das das angegebene Interface unterstützt.
VarToDateTimeKonvertiert die angegebene Variante in einen TDateTime-Wert.
VarToStrKonvertiert den Wert einer Variante in einen String.
VarToStrDefKonvertiert den Wert einer Variante in einen String.
VarToWideStrKonvertiert den Wert einer Variante in einen WideString.
VarToWideStrDefKonvertiert den Wert einer Variante in einen WideString.
VarTypeGibt den Typcode einer angegebenen Variante zurück.
VarTypeAsTextGibt einen den Variantentyp beschreibenden String zurück.
VarTypeIsValidArrayTypeGibt an, ob ein Variant-Typcode einen Typ repräsentiert, der für die Elemente in einem Variant-Array verwendet werden kann.
VarTypeIsValidElementTypeGibt an, ob ein Variant-Typcode einen Typ repräsentiert, der für die Elemente in einem Variant-Array verwendet werden kann.

Typen

_di_IVarInstanceReference
_di_IVarInvokeable
TAnyProcTAnyProc repräsentiert einen Zeiger auf eine Prozedur, die einen Parameter des Typs TVarData akzeptiert.
TBooleanToStringRuleTBooleanToStringRule listet die möglichen Regeln für BooleanToStringRule auf.
TNullCompareRuleTNullCompareRule enthält eine Liste der möglichen Regeln für den Vergleiche von Null-Varianten mit anderen Werten.
TStringRefEin Record, der Referenzen auf String-Typen enthält.
TStringRefListDefiniert ein Array mit TStringRef-Records.
TVarCompareResultTVarCompareResult beschreibt das Ergebnis, das ein Vergleich zweier Varianten liefert.
TVarDataArrayTVarDataArray ist ein Array mit TVarData-Records.
TVarDispProcTVarDispProc definiert einen Zeiger auf eine Prozedur, die als Unterstützung für die IDispatch-basierte Automatisierung verwendet wird.
TVariantRelationshipTVariantRelationship beschreibt das Ergebnis, das ein Vergleich zweier Varianten liefert.

Variablen

BooleanToStringRuleLegt die Regel fest, mit der in Strings konvertierte boolesche Werte bearbeitet werden.
ChangeAnyProcStellt die Unterstützung zum Ändern des Variantentyps von varAny zu einer reellen Variante bereit.
ClearAnyProcStellt die Unterstützung zum Leeren einer Variante des Typs varAny bereit.
DispatchUnsignedAsSignedWeist die Laufzeit an, vorzeichenlose Werte als Integerwerte mit Vorzeichen zu senden. Das Setzen dieser globalen Variable ist für Automatisierungsserver hilfreich.
NullAsStringValueLegt den String-Wert von Variant-Objekten mit dem Wert Null fest.
NullEqualityRuleLegt die Regel für den Gleichheitsvergleich von Variant-Objekten mit dem Wert Null fest.
NullMagnitudeRuleLegt die Regel für den Größenvergleich von Variant-Instanzen mit dem Wert Null fest.
NullStrictConvertLegt fest, ob eine Null-Konvertierung als Fehler betrachtet wird.
OleVariantInt64AsDoubleSteuert den Modus, in dem Int64-Werte in einem OleVariant-Objekt gespeichert werden.
PackVarCreationLegt fest, ob Variant-Typen mit geringem Platzbedarf bevorzugt werden.
RefAnyProcStellt die Unterstützung zum Erhöhen des Referenzzählers einer Variante des Typs varAny bereit.
VarDispProcStellt die Unterstützung für die IDispatch-basierte Automatisierung bereit.

Konstanten

MaxDispArgsMaxDispArgs: Integer = $40;