System.TDateTime.Create

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche

C++

__fastcall TDateTime()                                  {Val = 0;}
__fastcall TDateTime(const TDateTimeBase& src)          {Val = src.Val;}
__fastcall TDateTime(const double src)                  {Val = src;}
__fastcall TDateTime(const int src)                     {Val = src;}
__fastcall TDateTime(const System::String& src, TDateTimeFlag flag = DateTime);
__fastcall TDateTime(unsigned short year, unsigned short month,
        unsigned short day);
__fastcall TDateTime(unsigned short hour, unsigned short min,
        unsigned short sec, unsigned short msec);
__fastcall TDateTime(unsigned short year, unsigned short month,
        unsigned short day, unsigned short hour, unsigned short min,
        unsigned short sec, unsigned short msec);

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
constructor public systdate.h System TDateTime

Beschreibung

Erstellt und initialisiert eine Instanz von TDateTime.

Mit TDateTime instantiieren Sie ein TDateTime-Objekt.

Ein Aufruf ohne Argumente erzeugt ein TDateTime-Objekt, dessen Datenelement Val den Wert Null hat. Diese Datums- und Uhrzeitangabe entspricht 30.12.1899, 00:00 Uhr.

Wird im Aufruf für den Parameter src ein TDateTime-Objekt angegeben, wird eine Kopie von src (der Kopierkonstruktor) erzeugt.

Wird im Aufruf für den Parameter src ein TDateTime-Basisobjekt angegeben, hat das resultierende Objekt denselben Wert wie der Parameter src. TDateTimeBase ist die Basisklasse für den TDateTime-Typ. Sie enthält als einziges Element ein als public deklariertes Feld Val, das den Wert des Objekts darstellt.

Wird im Aufruf für den Parameter src ein Double- oder Integerwert angegeben, hat das resultierende Objekt denselben Wert wie der Parameter src. Der ganzzahlige Anteil von src entspricht der Anzahl der Tage seit dem 30.12.1899. Der fraktionale Teil gibt die Tageszeit an.

Wird im Aufruf für den Parameter src ein AnsiString-Objekt und für den Parameter flag ein TDateTimeFlag-Objekt angegeben, wird der Wert des resultierenden Objekts aus dem AnsiString-Objekt konvertiert. Der Parameter flag gibt an, ob der String eine Datumsangabe, eine Uhrzeitangabe oder beides enthält. Der Standardwert für flag lautet DateTime.

Werden im Aufruf (für die Parameter year, month und day) drei Werte vom Typ unsigned short angegeben, wird der Wert des resultierenden Objekts aus diesen Angaben für Jahr, Monat und Tag zusammengesetzt, wobei für die Uhrzeit 0 (Mitternacht) verwendet wird. Der Parameter year muss im Bereich von 1 bis 9999 liegen. Für month sind Werte von 1 bis 12 zulässig. Die zulässigen Werte für day hängen vom Wert der Eigenschaft month ab (1 bis 28, 29, 30 oder 31). So liegen beispielsweise die möglichen Tageswerte für den Monat 2 (Februar) von 1 bis 28 bzw. von 1 bis 29, abhängig davon, ob im Parameter year ein Schaltjahr übergeben wird.

Werden im Aufruf (für die Parameter hour, min, sec und msec) vier Werte vom Typ unsigned short, stellt der Wert des resultierenden Objekts eine Uhrzeit dar, die auf der seit Mitternacht vergangenen Anzahl von Stunden, Minuten, Sekunden und Millisekunden basiert. Der Datumsanteil des resultierenden Wertes ist 0 (30.12.1899). Für den Parameter hour sind Werte von 0 bis 23 zulässig, für minute von 0 bis 59 und für millisecond von 0 bis 999.

Hinweis: Wenn der Konstruktor eine Konvertierung fordert, die nicht ausgeführt werden kann (ein AnsiString-Objekt, das keine Datums- oder Zeitangabe oder einen ungültigen Wert für year, month, day, hour, min, sec oder msec enthält), wird eine EConvertError-Exception ausgelöst.

Siehe auch