System.SysUtils.StrFmt

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche

Object Pascal

function StrFmt(Buffer, Format: PAnsiChar; const Args: array of const): PAnsiChar;
function StrFmt(Buffer, Format: PWideChar; const Args: array of const): PWideChar;
function StrFmt(Buffer, Format: PAnsiChar; const Args: array of const; const AFormatSettings: TFormatSettings): PAnsiChar;
function StrFmt(Buffer, Format: PWideChar; const Args: array of const; const AFormatSettings: TFormatSettings): PWideChar;

C++

extern DELPHI_PACKAGE char * __fastcall StrFmt _DEPRECATED_ATTRIBUTE1("Moved to the AnsiStrings unit") (char * Buffer, char * Format, System::TVarRec const *Args, const int Args_High)/* overload */;

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
function public
System.SysUtils.pas
System.SysUtils.hpp
System.SysUtils System.SysUtils

Beschreibung

Warnung: Die ANSI-Version von StrFmt ist veraltet. Bitte verwenden Sie die AnsiStrings-Unit.

Formatiert die Elemente eines offenen Arrays.

StrFmt formatiert die Argumente eines offenen Arrays in einen Puffer.

Buffer ist ein Puffer, der die Ergebnisse aufnimmt.

Format ist ein nullterminierter Format-String, der festlegt, wie die Ergebnisse erzeugt werden sollen. Weitere Informationen zur Formatierung finden Sie unter Format-Strings.

Args ist ein Array mit Argumenten, die die Formatbezeichner in Format ersetzen.

Anmerkung: Args_Size gibt der Index des letzten Arguments an (der Wert ist um eins kleiner als die Anzahl der Elemente in Args).

StrFmt gibt einen Zeiger auf den Zielpuffer zurück.

Die erste Form von StrFmt ist nicht Thread-sicher, da die landesspezifischen Informationen der globalen Variablen verwendet werden. Der Thread-sicheren zweiten Form werden die landesspezifischen Informationen im Parameter AFormatSettings übergeben. Bevor Sie diese Form von StrFmt aufrufen, müssen Sie die Informationen in den Parameter AFormatSettings schreiben. Die landesspezifischen Standardinformationen können AFormatSettings mit TFormatSettings.Create zugewiesen werden.

Siehe auch