System.SysUtils.ByteToCharIndex

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche

Object Pascal

function ByteToCharIndex(const S: UnicodeString; Index: Integer): Integer;
function ByteToCharIndex(const S: AnsiString; Index: Integer): Integer;

C++

extern DELPHI_PACKAGE int __fastcall ByteToCharIndex _DEPRECATED_ATTRIBUTE1("Use ElementToCharIndex.") (const System::UnicodeString S, int Index)/* overload */;

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
function public
System.SysUtils.pas
System.SysUtils.hpp
System.SysUtils System.SysUtils

Beschreibung

Warnung: ByteToCharIndex ist veraltet. Bitte verwenden Sie ElementToCharIndex.

Gibt die Position des Zeichens in einem String zurück, das ein bestimmtes Byte enthält.

Mit ByteToCharIndex können Sie ermitteln, welches Zeichen in einem String ein bestimmtes Byte enthält. Dabei gibt 1 das erste Byte an, 2 das zweite usw. Wenn das in Index angegebene Byte nicht im AnsiString enthalten ist (Index < 0 oder Index > Length(S)), gibt ByteToCharIndex den Wert 0 zurück.

Wenn kein Multibyte-Zeichensatz (MBCS) zugrunde liegt, gibt ByteToCharIndex einfach den Wert von Index zurück, weil dann eine 1-zu-1-Entsprechung zwischen Bytes und Zeichen besteht. Andernfalls gibt ByteToCharIndex die Position des Zeichens zurück, wobei der Wert 1 für das erste Zeichen steht, der Wert 2 für das zweite usw.

Enthält ein AnsiString beispielsweise zwei Zeichen, zuerst ein Einzelbyte-Zeichen und dann ein Doppelbyte-Zeichen, gibt ByteToCharIndex den Wert 1 zurück, wenn Index den Wert 1 hat. Wenn Index 2 oder 3 ist, wird der Wert 2 zurückgegeben. Für jeden anderen Indexwert lautet der Rückgabewert 0.

Siehe auch