FireDAC.Phys.Oracle.TFDPhysOracleDriverLink

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche

FireDAC.Phys.TFDPhysDriverLinkFireDAC.Stan.Intf.TFDComponentSystem.Classes.TComponentSystem.Classes.TPersistentSystem.TObjectTFDPhysOracleDriverLink

Object Pascal

TFDPhysOracleDriverLink = class(TFDPhysDriverLink)

C++

class PASCALIMPLEMENTATION TFDPhysOracleDriverLink : public Firedac::Phys::TFDPhysDriverLink

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
class public
FireDAC.Phys.Oracle.pas
FireDAC.Phys.Oracle.hpp
FireDAC.Phys.Oracle FireDAC.Phys.Oracle

Beschreibung

Mit der Komponente TFDPhysOracleDriverLink verknüpfen Sie den Oracle Database-Treiber mit einer Anwendung und konfigurieren ihn.

Mit der Komponente TFDPhysOracleDriverLink verknüpfen Sie den Oracle Database-Treiber mit einer Anwendung. Im Allgemeinen ist es ausreichend, nur die Unit FireDAC.Phys.Oracle in die uses-Klausel Ihrer Anwendung einzufügen.

Mit der Komponente TFDPhysOracleDriverLink können Sie auch Folgendes festlegen:

  • NLSLang – den Umgebungswert NLS.LANG für den Oracle-Client.
  • TNSAdmin – den Umgebungswert TNS.ADMIN für den Oracle-Client.
  • Threaded – den OCI-Thread-Modus.

Alle Eigenschaften haben Vorgabewerte, die für die meisten Fälle geeignet sind. Alle Eigenschaftsänderungen müssen vor der ersten Verbindung über diesen Treiber durchgeführt werden, damit sie wirksam werden.

Siehe auch