FireDAC.Phys.MongoDBDataSet.TFDMongoDataSet

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche

FireDAC.Phys.MongoDBDataSet.TFDMongoCustomDataSetFireDAC.Comp.Client.TFDCustomMemTableFireDAC.Comp.Client.TFDAdaptedDataSetFireDAC.Comp.DataSet.TFDDataSetData.DB.TDataSetSystem.Classes.TComponentTFDMongoDataSet

Object Pascal

TFDMongoDataSet = class (TFDMongoCustomDataSet)

C++

class PASCALIMPLEMENTATION TFDMongoDataSet : public TFDMongoCustomDataSet

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
class public
FireDAC.Phys.MongoDBDataSet.pas
FireDAC.Phys.MongoDBDataSet.hpp
FireDAC.Phys.MongoDBDataSet FireDAC.Phys.MongoDBDataSet

Beschreibung


Diese Klasse implementiert eine Datenmenge im Arbeitsspeicher.

FireDAC.Phys.MongoDBDataSet.TFDMongoDataSet erbt von FireDAC.Comp.Client.TFDCustomMemTable. Der folgende Inhalt bezieht sich auf FireDAC.Comp.Client.TFDCustomMemTable.

Diese Klasse implementiert eine Datenmenge im Arbeitsspeicher.

Mit TFDCustomMemTable verwalten Sie Daten im Client-Arbeitsspeicher und tauschen optional die Daten mit einem DBMS aus.

TFDCustomMemTable ist eine Datenmenge im Arbeitsspeicher. Sie kann zur Laufzeit direkt über Code ohne Verbindung zu einer Datenbank gefüllt werden.

Beispiel

 FDMemTable1.FieldDefs.Add('id', ftInteger);
   FDMemTable1.FieldDefs.Add('name', ftString, 20);
   FDMemTable1.Open;
   FDMemTable1.AppendRecord([1, 'MySQL']);
   FDMemTable1.AppendRecord([2, 'SQLite']);

TFDCustomMemTable kann aus einer Datenbank mit den Komponenten TFDTableAdapter und TFDCommand gefüllt werden. Hierbei handelt es sich um eine erweiterte Technik, weil TFDQuery für die meisten Vorgänge zum Austauschen von DB-Daten verwendet werden kann.

Diese Klasse verbirgt einige der Eigenschaften, die es abgeleiteten Klassen ermöglichen, die Sichtbarkeit von Eigenschaften zu steuern. Endbenutzer sollten TFDMemTable verwenden.

Siehe auch