FMX.Controls.Presentation.TPresentedControl.PointInObjectLocal

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche

Object Pascal

function PointInObjectLocal(X: Single; Y: Single): Boolean; override;

C++

virtual bool __fastcall PointInObjectLocal(float X, float Y);

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
function public
FMX.Controls.Presentation.pas
FMX.Controls.Presentation.hpp
FMX.Controls.Presentation TPresentedControl

Beschreibung

Überprüft, ob der durch lokale Koordinaten angegebene Punkt zu dem Bereich des Steuerelements gehört.

FMX.Controls.Presentation.TPresentedControl.PointInObjectLocal erbt von FMX.Controls.TControl.PointInObjectLocal. Der folgende Inhalt bezieht sich auf FMX.Controls.TControl.PointInObjectLocal.

Überprüft, ob der durch lokale Koordinaten angegebene Punkt zu dem Bereich des Steuerelements gehört.

PointInObjectLocal gibt True zurück, wenn der angegebene Punkt zum Bereich des Steuerelements gehört und ansonsten False.

X und Y sind die lokalen Koordinaten des Punktes, der überprüft (mit PointInObject verglichen) werden soll:

  • X ist die X-Koordinate.
  • Y ist die Y-Koordinate.

Die lokalen Koordinaten der linken oberen Ecke des Rechtecks des Steuerelements sind (0,0), und die lokalen Koordinaten der rechten unteren Ecke sind (Width, Height).

Die Punkte der durch BoundsRect angegebenen Grenzen des Steuerelements gehören zu dem Steuerelement, und PointInObjectLocal gibt dafür True zurück.

Wenn ein Steuerelement die Eigenschaft Touch unterstützt, kann der Bereich des Steuerelements optional mit den in der Eigenschaft TouchTargetExpansion angegebenen Werten vergrößert werden. TouchTargetExpansion enthält vier optionale Parameter, die die Erweiterung der vier Seiten des Steuerelements in Pixel (Bottom, Left, Right und Top) darstellen.

Die Definition des "Steuerelementbereichs" kann durch Klassen geändert werden. Zum Beispiel:

  • Die Klasse FMX.Objects.TSelection erweitert die Definition des "Steuerelementbereichs" relativ zu BoundsRect. FMX.Objects.TSelection.PointInObjectLocal gibt auch True zurück, wenn der Punkt zu einem der kleinen Rechtecke der vier Griff-Steuerelemente gehört, mit denen die Auswahlform verwaltet wird. Die Rechtecke der Griff-Steuerelemente umgeben die vier Ecken des TSelection-Rechtecks. Die Breite (Width) und Höhe (Height) dieser Rechtecke entsprechen 2 * GripSize. Beispielsweise wird das Rechteck des Griff-Steuerelements der rechten oberen Ecke UR_Corner von TSelection durch die folgenden Ecken definiert:
    • (UR_Corner.Top - GripSize, UR_Corner.Right - GripSize) – linke obere Ecke des Griffs.
    • (UR_Corner.Top + GripSize, UR_Corner.Right + GripSize) – rechte untere Ecke des Griffs.

Siehe auch