FMX.ActnList.TCustomAction

Aus Appmethod Libraries
Wechseln zu: Navigation, Suche

System.Actions.TContainedActionSystem.Classes.TBasicActionSystem.Classes.TComponentSystem.Classes.TPersistentSystem.TObjectTCustomAction

Object Pascal

TCustomAction = class(TContainedAction)

C++

class PASCALIMPLEMENTATION TCustomAction : public System::Actions::TContainedAction

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
class public
FMX.ActnList.pas
FMX.ActnList.hpp
FMX.ActnList FMX.ActnList

Beschreibung

TCustomAction ist die Basisklasse für FireMonkey-Aktionen für die Verwendung mit Menüeinträgen und Steuerelementen.

TCustomAction führt die Unterstützung für die Eigenschaften, Ereignisse und Methoden von Menüeinträgen und Steuerelementen ein, die Clients von Aktionsobjekten sind.

Die meisten in TCustomAction eingeführten Eigenschaften und Ereignisse sind public; verwenden Sie deshalb beim Ableiten eigener Aktionen, die eine bestimmte Untermenge der Eigenschaften von zugeordneten Steuerelementen veröffentlichen (publish), TCustomAction als Basisklasse.

Aktionsobjekte zentralisieren die Reaktion auf Benutzerbefehle (Aktionen) und stellen Oberflächenelemente in Anwendungen dar, die Aktionslisten verwenden. Aktionsobjekte stellen eine einfache Möglichkeit bereit, um beispielsweise den Aktivierungsstatus und die Beschriftung einer SpeedButton-Komponente mit einem Menüeintrag zu synchronisieren und die Reaktionen auf das Klicken auf diese Komponenten zu steuern. Die Aktion aktualisiert die Eigenschaften dieser Komponenten (Clients) dynamisch; die Komponenten leiten die Benutzeraktionen an die Aktion weiter.

Beim Entwurf können Sie im Aktionslisten-Editor mit Aktionen in einer Aktionsliste arbeiten. Die Aktionsliste ist ein Container für Aktionen, die in verschiedene Kategorien eingeteilt sind.

Die folgenden public-Eigenschaften und -Ereignisse von Komponenten und Steuerelementen werden in TCustomAction entweder direkt oder über einen Vorfahren unterstützt:

Weil die Ereignisse OnHint, OnUpdate und OnExecute public sind, erscheinen sie nicht im Objektinspektor. Das bedeutet, dass der Objektinspektor das Erzeugen von benutzerdefinierten Ereignisbehandlungsroutinen für diese Ereignisse nicht unterstützt.

Sie können Klassen von TCustomAction ableiten, wenn Sie den Gültigkeitsbereich public der unterstützten Eigenschaften und Ereignisse beibehalten möchten, oder den Gültigkeitsbereich public in den Gültigkeitsbereich published ändern.

Unit FMX.StdActns

TCustomAction kann auch als Basisklasse für vordefinierte Aktionsklassen verwendet werden. Informationen über vordefinierte Aktionen, die das Verhalten von TCustomAction erweitern, finden Sie bei den Aktionsklassen in der Unit FMX.StdActns.

Von TSysCommonAction abgeleitete Klassen

TSysCommonAction ist die Basisklasse für Standardaktionen, die Systemfunktionen bereitstellen.

TSysCommonAction erweitert die Klasse TCustomAction durch Neudeklaration einiger Eigenschaften, die in Systemaktionen verwendet werden, mit der Sichtbarkeit published: CustomText, Enabled, HelpContext, HelpKeyword, HelpType, Hint, SecondaryShortCuts, ShortCut, Visible, UnsupportedArchitectures, OnCanActionExec, OnUpdate.

Der Gültigkeitsbereich published von Eigenschaften und Ereignissen ermöglicht, dass die Werte dieser Eigenschaften mit dem Objektinspektor bearbeitet und Ereignisbehandlungsroutinen zur Entwurfszeit definiert werden können.

Von TSysCommonAction abgeleitete Standardaktionen sind TFileExit, TWindowClose, TFileHideApp und TFileHideAppOthers:

  • TFileExit ist die Standardaktion zum Beenden einer Anwendung. Fügen Sie einer Aktionsliste TFileExit hinzu, damit Benutzer die Anwendung über ein Menü, ein Steuerelement, eine Schaltfläche in der Symbolleiste oder ein Tastenkürzel beenden können. Über mit dieser Aktion verknüpfte Clients (Steuerelemente, Menübefehle, Schaltflächen in der Symbolleiste) wird die Anwendung beendet. TFileExit wird nicht unmittelbar ausgeführt, sondern es ruft eine Methode wie Terminate auf, die das Hauptformular schließt. TFileExit hat das Standardtastenkürzel Befehlstaste+Q (ShortCut).
  • TWindowClose ist die Standardaktion zum Schließen des aktiven, nicht modalen Formulars. TWindowClose wird nicht unmittelbar ausgeführt, sondern es ruft eine Methode wie Close auf, die das aktive, nicht modale Formular schließt. TWindowClose hat das Standardtastenkürzel Befehlstaste+W (ShortCut).
  • TFileHideApp ist die Standardaktion zum Aus- und Einblenden (falls ausgeblendet) einer ausgeführten Mac OS X-Anwendung. TFileHideApp blendet alle Fenster der Empfängeranwendung aus, und die nächste Anwendung wird aktiviert. Wenn die Fenster der Empfängeranwendung ausgeblendet sind, stellt TFileHideApp die ausgeblendeten Fenster auf dem Bildschirm wieder her und aktiviert die Empfängeranwendung. TFileHideApp hat das Standardtastenkürzel Befehlstaste+H (ShortCut).
In der aktuellen Version ist TFileHideApp nur für Mac OS X implementiert.
  • TFileHideAppOthers ist die Standardaktion zum Ausblenden aller Mac OS X-Anwendungen, außer der Empfängeranwendung. TFileHideApp hat das Standardtastenkürzel Alt+Befehlstaste+H (ShortCut).
In der aktuellen Version ist TFileHideAppOthers nur für Mac OS X implementiert.

Von TObjectViewAction abgeleitete Klassen

Nachkommen von TCustomViewAction werden Komponenten zugeordnet, die beim Ausführen der Aktion sichtbar werden.

Codebeispiele

Siehe auch