Verknüpfen einer Eigenschaft einer Komponente mit einem Feld

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu LiveBindings-Experte


In dieser Prozedur wird gezeigt, wie Sie in einer Datenmenge mit dem LiveBindings-Experten eine Eigenschaft einer Komponente mit einem Feld verknüpfen.

Beginnen Sie mit dem Erstellen einer HD-FireMonkey-Anwendung, und platzieren Sie dann ein TLabel-Steuerelement (Beschriftung) und eine Client-Datenmenge (TClientDataSet) auf dem Formular. In diesem Tutorial wird gezeigt, wie Sie die Eigenschaft Text der Beschriftung an ein Textfeld in der Datendatei binden, die an die Datenmenge übergeben wird.

Für diese Prozedur benötigen Sie die Datenbank biolife.cds, die normalerweise im Verzeichnis "Samples" unter Start | Programme | Appmethod 1.14 | Beispiele installiert wird und auch mit den Beispielen auf SourceForge unter: Appmethod Demo Code verfügbar ist. Ein Codebeispiel, das eine ähnliche Datenbank (DBDEMOS) verwendet, finden Sie unter FishFact (Object Pascal) (Beispiel).

Ein ähnliches LiveBindings-Tutorial finden Sie hier: Tutorial: Mit LiveBinding eine Anwendung ohne Quellcode erstellen.

Tipp: Damit der LiveBindings-Experte im Kontextmenü zur Verfügung steht, müssen Sie ihn im Dialogfeld Tools > Optionen > LiveBindings aktivieren, indem Sie "LiveBindings-Experten in Kontextmenü anzeigen" auswählen. (Wenn Sie den Experten aus dem LiveBindings-Designer starten, müssen Sie den Befehl in dem Dialogfeld nicht aktivieren.

Schritt 1: Bindungsaufgabe

Nach dem Ablegen des Beschriftungssteuerelements auf dem Formular müssen Sie es an das Feld Category in der Datenmenge binden.

Klicken Sie zuerst auf die Client-Datenmengenkomponente, und suchen Sie im Objektinspektor die Eigenschaft FileName. Geben Sie den Speicherort der Datenbank biolife.cds an.

Suchen Sie im Objektinspektor die Eigenschaft Active, und setzen Sie sie auf True.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bildsteuerelement, und wählen Sie den Befehl LiveBindings-Experte aus.

Wählen Sie anschließend auf der Expertenseite Bindungsaufgabe die Option Eine Eigenschaft der Komponente "Label1" mit einem Feld verknüpfen aus.

LBTLinkPropertyWithField1.png

Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Klicken auf die Schaltfläche Weiter.

Schritt 2: Komponenteneigenschaft

Jetzt werden Sie aufgefordert, die Komponente und die Eigenschaft auszuwählen, an die Sie die Beschriftung binden möchten.

Wählen Sie im Kombinationsfeld Komponente den Eintrag Label1 aus.

Wählen Sie im Kombinationsfeld Eigenschaft den Eintrag Text aus, weil die Beschriftung mit dem Textfeld Category verknüpft werden soll.

LBTLinkPropertyWithField2.png

Klicken Sie auf Weiter.

Schritt 3: Datenquelle

Hier müssen Sie auf der Registerseite Vorhandene Quelle die Datenmenge auswählen. Wählen Sie ClientDataSet1.

LBTLinkPropertyWithField3.png

Klicken Sie auf Weiter.

Schritt 4: Feld

Jetzt wird eine Liste der in der Datenbank biolife.cds verfügbaren Felder angezeigt.

Wählen Sie das Feld Category aus.

LBTLinkPropertyWithField4.png

Klicken Sie auf Weiter.

Schritt 5: Optionen

Sie werden aufgefordert, anzugeben, ob ein Datenquellennavigator zusammen mit Ihren Bindungsausdrücken erstellt werden soll.

Wählen Sie für dieses Beispiel das Hinzufügen eines Navigators aus.

LBTLinkPropertyWithField5.png

Klicken Sie auf Fertig stellen, da dies die letzte Seite des Experten ist.

Nach dem Schließen des Experten wird ein neuer Bindungsausdruck erstellt, der die Eigenschaft Text der Beschriftungskomponente und das Feld Category in der angegebenen Datenmenge bindet.

Die Ergebnisse

Nachdem der Experte geschlossen wurde und der Designer in der IDE wieder aktiv ist, können Sie sehen, dass die beiden neuen zu der LiveBindings-Engine gehörenden Komponenten (TBindingsList und TBindScopeDB) und eine TBindNavigator-Komponente hinzugefügt wurden. Um das Dialogfeld Editor für Bindungsausdrücke zu öffnen, doppelklicken Sie auf die Komponente BindingsList1.

LBTLinkPropertyWithFieldBindingsList.png

Führen Sie nun die Anwendung aus (drücken Sie F9), und testen Sie den Bindungsausdruck, indem Sie durch die Datensätze in der Datenbank iterieren. Die Aktualisierungen des Textes in der Beschriftung sollten korrekt angezeigt werden.

Der folgende Screenshot zeigt die ausgeführte Anwendung.

LBTLinkPropertyWithFieldResults.png

Siehe auch