Code Insight verwenden

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Quelltext-Editor

Als Code Insight (oder Code-Vervollständigung) wird ein Satz von Funktionen für den Quelltext-Editor und HTML-Tag-Editor bezeichnet, der Funktionen zur Programmierhilfe, zur Anzeige von Parameterlisten im Quelltext sowie Kurzhinweise für Ausdrücke und Symbole umfasst.

Im Hinweisfeld werden keine Deklarationen von Interface-Methoden angezeigt, auf die in Lese- und Schreibroutinen für Eigenschaften Bezug genommen wird. Die Liste enthält nur Eigenschaften und eigenständige Methoden, die im Interface-Typ deklariert sind.

So aktivieren Sie Code Insight (allgemeine Anleitung)

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Editor-Optionen > Code Insight.
  2. Überprüfen Sie die Einstellungen und Farbvorgaben von Code Insight, und ändern Sie sie bei Bedarf. Die folgenden Anleitungen erläutern einige Code Insight-Einstellungen detailliert.
  3. Klicken Sie auf OK.

So aktivieren Sie die Programmierhilfe

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Editor-Optionen > Code Insight.
  2. Aktivieren Sie die Option Programmierhilfe.
  3. Um im Quelltext-Editor eine Liste mit Typen, Eigenschaften, Methoden und Ereignissen anzuzeigen, geben Sie nach dem Namen eines Objekts oder einer Klasse entweder einen Punkt (.) (für Object Pascal und C++) oder einen Pfeil (->) (für C++) ein. Zum Anzeigen der Eigenschaften, Methoden und Ereignisse, die in einer Klasse verfügbar sind, geben Sie den Namen einer Variablen ein und drücken Strg+Leer.
  4. Wählen Sie das angezeigte Element aus, das die Klasse oder das Objekt vervollständigen soll, und drücken Sie die Taste Eingabe. Um die Programmierhilfe abzubrechen, drücken Sie entweder die Taste Rück oder Esc.

Beispiele für Code Insight

  • In C++ geben Sie den Namen einer Variable ein, die einen Zeiger auf eine Klasseninstanz repräsentiert, und drücken Strg+Leer. Daraufhin werden die Eigenschaften, Methoden und Ereignisse für die Klasse angezeigt. Zum Aufrufen der Programmierhilfe für einen Zeigertyp muss der Zeiger zuvor dereferenziert werden. Geben Sie beispielsweise this für C++ oder self für Object Pascal ein.
  • In C++ geben Sie einen Pfeil (->) für einen Zeiger auf ein Objekt ein. Für Typen, die keine Zeiger sind, können Sie auch den Namen und einen Punkt (.) eingeben, um die Liste geerbter und virtueller Eigenschaften, Methoden und Ereignisse anzuzeigen.
    Für Object Pascal geben Sie z.B. Folgendes ein: var test: TRect;::begin test.
    Für C++ geben Sie TRect test; test ein.
  • Geben Sie einen Zuweisungsoperator oder den Anfang einer Zuweisungsanweisung ein, und drücken Sie Strg+Leer, um eine Liste der verfügbaren Werte für die Variable anzuzeigen.
  • Geben Sie einen Prozedur-, Funktions- oder Methodenaufruf ein, und drücken Sie Strg+Leer, um die Methode und die Liste der Argumente anzuzeigen.
  • Geben Sie eine Record-Deklaration ein, um eine Liste der Felder anzuzeigen. (Dies entspricht Schritt 1, nur dass hier Records und nicht Klassen verwendet werden.)

So aktivieren und nutzen Sie Code-Parameter

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Editor-Optionen > Code Insight.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Code-Parameter.
  3. Damit die Programmierhilfe im Quelltext-Editor Methodenargumente anzeigt, geben Sie einen Methodennamen und eine geöffnete Klammer "(" ein.

So aktivieren und nutzen Sie die Auswertung durch Kurzhinweise:

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Editor-Optionen > Code Insight.
  2. Aktiveren Sie das Kontrollkästchen Auswertung durch Kurzhinweis.
  3. Um bei einer Unterbrechung des Debuggens den aktuellen Wert einer Variable anzuzeigen, setzen Sie im Quelltext-Editor den Mauszeiger auf einen Variablennamen.

So aktivieren und nutzen Sie die Symbolinformation durch Kurzhinweise

  1. Wählen Sie Tools > Optionen > Editor-Optionen > Code Insight.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Symbolinfo durch Kurzhinweis.
  3. Um während der Bearbeitung des Quelltextes die Deklaration eines Bezeichners anzuzeigen, setzen Sie im Quelltext-Editor den Mauszeiger darauf.

Siehe auch