Bereitstellung von geräteübergreifenden Anwendungen

Aus Appmethod Topics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Plattformübergreifende Anwendungen


Der Begriff Bereitstellung kann in Appmethod zwei unterschiedliche Bedeutungen haben:

  • Bereitstellung ist ein erforderlicher Schritt, den die IDE automatisch beim Ausführen einer plattformübergreifenden Anwendung im Debugger durchführt.
    Wenn Sie eine plattformübergreifende Anwendung ausführen oder debuggen, wird die Anwendung auf der Zielplattform bereitgestellt.
  • Bereitstellung ist der letzte Schritt, den Sie bei der Weitergabe eines fertiggestellten Projekts ausführen.
    Sie verwenden den Bereitstellungs-Manager, um ein Paket mit Ihrer Anwendung zu generieren. Klicken Sie auf Projekt > Bereitstellung.

Bereitstellen von Anwendungen auf der Mac OS X-Plattform

Bei jeder Ausführung oder jedem Debuggen einer Mac OS X-Anwendung wird Ihre Anwendung auf der Zielplattform für die Ausführung bereitgestellt. Die bereitgestellten Dateien werden standardmäßig im Verzeichnis scratch-dir der ausgeführten Instanz des "Platform Assistant" gespeichert.

Zum Zusammenstellen und Gruppieren der für die Bereitstellung Ihrer fertigen Mac OS X-Anwendung erforderlichen Dateien sollten Sie den Bereitstellungs-Manager verwenden. Ihre bereitgestellte Mac OS X-Anwendung umfasst nicht nur die ausführbare Datei, sondern auch einen Satz Objektdateien und gemeinsam genutzte Bibliotheken (.dylib-Dateien).

Bereitstellen von Anwendungen für die iOS-Plattform

Jedes Mal, wenn Sie ein iOS-Anwendung ausführen oder debuggen, wird die Anwendung auf dem Mac bereitgestellt. Die bereitgestellten Dateien werden standardmäßig im Verzeichnis scratch-dir der ausgeführten Instanz des "Platform Assistant" gespeichert. Der "Platform Assistant" führt dann die Anwendung auf einem an den Mac angeschlossenen iOS-Gerät oder auf dem iOS-Simulator aus.

Zum Zusammenstellen und Gruppieren der für die Bereitstellung Ihrer fertigen iOS-Anwendung erforderlichen Dateien sollten Sie den Bereitstellungs-Manager verwenden.

Wenn Sie eine iOS-App mit der Plattformkonfiguration Ad-hoc oder Anwendungs-Store erstellen, wird Ihre App entweder für die Ad-hoc- oder die Anwendungs-Store-Weitergabe bereitgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Bereitstellen von Anwendungen für die Android-Plattform

Jedes Mal, wenn Sie eine Android-Anwendung ausführen oder debuggen, wird die Anwendung auf Ihrem Android-Gerät oder Android-Emulator bereitgestellt. Appmethod generiert ein Paket mit Ihrer Anwendung, kopiert das Paket auf das Zielgerät oder die Emulatoren, installiert das Paket und führt es aus.

Zum Zusammenstellen und Gruppieren der für die Bereitstellung Ihrer fertigen Android-Anwendung erforderlichen Dateien sollten Sie den Bereitstellungs-Manager verwenden.

Wenn Sie eine Android-App mit der Plattformkonfiguration Anwendungs-Store erzeugen, wird die App als signiertes Anwendungspaket bereitgestellt, das Sie in Anwendungs-Stores, wie z. B. Google Play oder Amazon, hochladen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von signierten Android-Anwendungen.

Siehe auch